Archiv für den Monat Oktober 2015

Wie die Kirche durch Macht manipuliert

sehr wichtig

Advertisements

„Genialer Vortrag! „Glücksgefühle“ (Prof. Gerald Hüther)“

http://www.youtube.com/watch?v=zW1U-JUl7tg

wissenslueke
Veröffentlicht am 24.03.2014
Ständig steigender materieller Wohlstand ist das Glücksversprechen der westlichen Kultur. Dieses einzulösen, wird immer schwieriger. Dafür gibt es viele Gründe. Doch was geschieht, wenn dieses Glücksversprechen nicht mehr erfüllt wird? Solange die Bevölkerungen der früh industrialisierten Länder darauf ausgerichtet bleiben, ihren materiellen Wohlstand zu mehren, wird dessen Rückgang zu heftigen Reaktionen führen – bis hin zur Infragestellung der freiheitlich-demokratischen Ordnung. Solchen Reaktionen gilt es vorzubeugen oder sie zumindest zu dämpfen. Deshalb sollten materielle Wohlstandseinbußen durch nicht-materielle Wohlstandsformen ausgeglichen werden. — Mehr Videos, die Dir die Augenöffnen:

http://www.youtube.com/user/wissen2012

***
ICH BIN LUISE

Medien-Doppelmoral

http://www.zeitpunkt.ch/news/artikel-einzelansicht/artikel/medien-doppelmoral.html

«Greenpeace zahlt Busse mit Spendengeldern» so die Schlagzeile in der letzten Ausgabe der Schweiz am Sonntag. Zu denken geben sollte aber etwas anderes.


Von: Christian Müller; infosperber.ch

Der Aufmacher der ersten Nachrichtenseite des Sonntagsblatts aus dem Aargau in der Ausgabe vom 30. August 2015 mag bei einigen Lesern Empörung auslösen. «Dafür habe ich meine Spenden nicht gegeben». So zumindest argumentiert der Artikel von Beat Schmid.

 Nur: Die Strategie der Organisation Greenpeace basiert darauf, mit spektakulären Aktionen auf die von den Medien meist heruntergespielten Gefahren von Atom-Anlagen aufmerksam zu machen. Dass dabei das eine oder andere Grundstück illegal betreten wird, ist unumgänglich und also selbstverständlich. Und dass das Bussen zur Folge haben kann, ja wohl auch.

 Der Artikel ist also nicht einfach nur Empörungsbewirtschaftung, er versucht, Empörung zu schaffen. Auch damit kann die Leserin, der Leser heutzutage leben. Man kennt ja mittlerweile die Auflage-Steigerungsmache der unter wirtschaftlichem Druck stehenden Printmedien.

 ^^^^^^^^^^^^^^^^

Zu denken gibt etwas anderes: Die Aargauer Zeitung aus dem gleichen Verlagshaus titelte auf der Frontseite der Ausgabe vom 21. Mai 2015:

 «Die UBS hat über 5 Milliarden Franken für Bussen bezahlt. Die Grossbank kam seit 2006 mehr als 20-mal für Verfehlungen an die Kasse.»

 Und dann: «Mal waren es ‚nur’ 65’000 Euro, mal fast 1,4 Milliarden Franken. Das ist die Bandbreite der Bussen, welche die UBS seit 2006 für Verfehlungen von Mitarbeitern bezahlen musste. Insgesamt summieren sich die Zahlungen für Vergleiche mit Behörden auf mehr als 5,2 Milliarden Franken. Gestern kam aus, dass die UBS sich mit US-Behörden auf die Zahlung von 545 Millionen Dollar einigen konnte. Die Vergleiche betrafen Untersuchungen von Manipulationen von Devisenkursen und Referenzzinssätzen von UBS-Händlern.»

 Da wurden also Bussen bezahlt, und zwar im grossen Stil, für absichtliche Betrügereien von Bankmanagern – nicht zur Rettung der gefährdeten Umwelt, sondern zur Erhöhung der eigenen Saläre und der eigenen Boni…

 …Weiterlesen unter: http://www.infosperber.ch/Artikel/Medien/Medien-Doppelmoral

 Montag, 07. September 2015

***

ICH   BIN  LUISE

Marie-Monique Robin braucht Hilfe für ihr nächstes Filmprojekt

http://www.zeitpunkt.ch/news/artikel-einzelansicht/artikel/marie-monique-robin-braucht-hilfe-fuer-ihr-naechstes-filmprojekt.html

Von: Christoph Pfluger

Marie-Monique Robin, die preisgekrönte französische Journalistin und Filmemacherin erhält bei den grossen Fernsehanstalten keine Sendezeit mehr. Seit sie den Orden der Légion d’Honneur, der höchsten französischen Auszeichnung, 2013 zurückgegeben hat, will nicht einmal Arte neue Projekte finanzieren, die ihre aufsehenerregenden Dokumentarfilme bisher ausgestrahlt hat (darunter «Monsanto, mit Gift und Genen», «Zukunft pflanzen – Bio für 9 Milliarden» und «Sacré croissance»).

Wenn sie nicht 2500 Vorbestellungen à 30 Euro für DVDs ihres nächsten Films erreiche, sei sie gezwungen, ihren Beruf zu wechseln, schrieb sie ihren Freunden (siehe Brief weiter unten)

Das darf doch nicht sein! Ihr nächster Film handelt von der kleinen elsässischen Gemeinde Ungersheim, das sich erfolgreich in ein Ökodorf verwandelt – eine sehr inspirierende Geschichte.

Der Zeitpunkt hat 10 DVDs bestellt und hofft, damit auch andere anzuregen, die Arbeit von Marie-Monique Robin zu unterstützen.

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeit:

http://membres.m2rfilms.com

________________________

Cher(e)s ami(e)s,

« On lâche rien ! », dit la chanson. Comme vous le savez, depuis ma remise de légion d’honneur à Notre Dame des Landes en juin 2013, j’ai fait de ces trois mots mon leitmotiv.

À dire vrai, ce sont eux qui me permettent de poursuivre ma mission de lanceuse d’alerte et d’empêcheuse-de-penser-en-rond, malgré les adversités et les embûches. Il est de plus en plus difficile de monter des projets audiovisuels ambitieux, car les chaînes du bon vieux PAF, y compris ARTE, rechignent à soutenir des documentaires qui titillent l’ordre établi.

C’est pourquoi j’ai plus que jamais besoin de vous !

Après Sacrée croissance ! qui connaît un beau succès (voir sur mon Blog : www.arte.tv/sites/fr/robin/), je prépare un nouveau film tourné exclusivement à… Ungersheim, une petite commune alsacienne qui s’est lancée tambour battant dans la transition écologique. Et ça marche ! Pour boucler le budget de ce film très inspirant, j’ai besoin de 2500 souscriptions. C’est toujours le même principe : préachat du DVD, en tirage limité avec des bonus et un livret réservé aux souscripteurs que vous recevrez par la poste.

Je vous remercie par avance de votre soutien précieux sans lequel je serais contrainte à changer de métier…

Marie-Monique Robin

Sonntag, 11. Oktober 2015

***

ICH  BIN  LUISE

Sagt dieses „Eliten”-Titelbild ein wichtiges globales Ereignis für November voraus? | PRAVDA TV – Lebe die Rebellion

Willibald66's Blog/Website-Marketing24/Verbraucherberatung

Letzte Woche hat der berühmte Konjunkturforscher Bo Polny vor einem bevorstehenden Einbruch der Aktienmärkte gewarnt, der im November zu einem kompletten Zusammenbruch der Weltmärkte führen könnte.…

Quelle: Sagt dieses „Eliten”-Titelbild ein wichtiges globales Ereignis für November voraus? | PRAVDA TV – Lebe die Rebellion

Ursprünglichen Post anzeigen