Es ist einmal mehr einfach nur Unfassbar!!!

http://www.respekTiere.at


Es ist einmal mehr einfach nur Unfassbar!!!

Es ist einfach nur unfassbar und todtraurig, welcher Stellenwert Tieren in unserer Gesellschaft viel zu oft immer noch zugedacht wird!
Ein unerträgliches Beispiel: Im Zuge einer Erkundung eines Wildgeheges in einem kleinen Vorort von Salzburg mussten wir diese Woche eine Hirschkuh entdecken, welche in einer Pfütze im Morast eines ‚Fleischgatters‘ (welch schändliche Bezeichnung) offensichtlich langsam und qualvoll ihr Leben auszuhauchen schien. Zuerst dachte wir, das arme Tier wäre längst tot, doch bei näherer Betrachtung konnten man das flache Auf und Ab der Rest-Atmung am Brustkorb erkennen. Am Gelände, noch bevor wir die Behörde einschalten konnten, entdeckten wir schließlich auch eine Frau, beschäftigt mit der Fütterung anderen Rotwilds in einem angrenzenden Gatterbereich. Wir riefen sie, im Nichtwissen, was denn passiert war – ein erster Tipp galt dem tiefen Schlamm in diesem Gehegeabschnitt, ob sich die Hirschkuh darin etwa die Beine gebrochen hatte?
Fotos: bitte entschuldigen Sie die schrecklichen Bilder – aber wir hoffen, dass solche Zeugnisse die Kraft in sich tragen, alle jene, die es ’so nicht gewusst‘ haben, wachzurütteln… sobald, so das Fazit, ‚Tier‘ der Kapitalismusspirale zugeführt ist, sind solche Auswirkungen immer präsent; da helfen weder Gesetzte noch das Hoffen auf das menschliche Gewissen – nur das Einschlagen eines anderen Weges, dem der Befreiung der Tiere aus den Ketten unserer Unvernunft!

Die Antwort sollte eine einfachere, sogar noch deprimierendere, sein; es stellte sich schnell heraus, das angehende Muttertier war hochschwanger, ihr Kleines hätte eigentlich schon am Tag davor in diese für das Gatterwild so dunkle Welt geboren werden sollen, aber ‚irgendwie tut sich die Mutter schwer mit dem Entbinden‘, hörten wir. Ich vergaß zu erwähnen, es war zu diesem Zeitpunkt bereits später Nachmittag, so gegen halb 6 Uhr – also bereits mindestens 24 Stunden nach der erwarteten Niederkunft! Wie viel Leid diese 24 Stunden wohl für das arme Tier bereitgestellt hatten?

alles lesen …
***
ICH  BIN  LUISE

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s