Stimmen des gefallenen Königs / Eine weitere scharfe Analyse von „Analitik“

bumi bahagia / Glückliche Erde

Was bin ich talentierten Menschen dankbar, welche ihre Fähigkeiten in den Dienst der Allgemeinheit stellen!

Als Blogger lässt sich in mir immer mal eine Stimme vernehmen, welche von mir fordert, ich sollte so forschen und analysieren wie zum Beispiel der geniale (bereits hinübergegangene) Lupo, oder, neu für mich, wie der Analitik.

Kann ich nicht, und gottseidank muss ich nicht. Meine Aufgabe ist es zurzeit, es bitzeli zu verbreiten, eine Plattform für Austausch zu bieten und, vielleicht, gelegentlich sogar ein bisschen für andere zu leuchten.

Mit grossem Vergnügen hänge ich „Stimmen des gefallenen Königs“ hier raus, und mein Dank geht an den offenbar sehr sehr fleissigen, in meinen Augen genial klar denkenden Analitik. 

thom ram, 27.10.0004 NZ (Neues Zeitalter. 2016 für Leute, welche es nicht wagen, eine gute Zukunft zu denken)

Ursprünglichen Post anzeigen 1.281 weitere Wörter

3 Gedanken zu “Stimmen des gefallenen Königs / Eine weitere scharfe Analyse von „Analitik“

  1. “ Die EU will beschließen, dass sie Russland mit Sanktionen drohen will. Doch bis zu einer Umsetzung sei es noch ein langer Weg, berichtet Korrespondent Markus Preiß aus Brüssel.

    Die Kabarettisten stehen nervös am Seitenrand und beneiden diese unerreichbare Realsatire.“

    Gefällt mir

  2. „Als Stratege sieht man die Unausweichlichkeit langfristiger Entwicklungen. Schon vor Monaten hat es sich nicht mehr gelohnt, das unausweichliche Ende der US-Hegemonie wegzureden. Brzezisnki hat sich an all die Denker der USA gewandt und ihnen die strategische Richtung vorgegeben, die sie gehen müssen, um trotz des Sturzes vom Thron möglichst viel Einfluss zu sichern. Die Denker sollten früh mit den Rückzugsplänen beginnen, um vorbereitet zu sein. Die Denker haben sich vorbereitet. Der oben ausführlich behandelte Artikel von Foreign Policy ist ein Beispiel dafür. Brzezinski ist, nur zur Erinnerung, sehr radikal in der Wahl der Mittel. Nichts ist ihm heilig, absolut nichts. Selbst in diesem Artikel, in dem er die Strategie nach dem Sturz vorgeben will, ist er radikal in der Wahl der Mittel. Aber verwechseln Sie Radikalität nicht mit Kopflosigkeit. Die radikalen Eliten sind nicht kopflos. Studieren Sie Brzezisnki, wenn Sie das nicht glauben mögen. Erleben Sie selbst, wie kaltblütig-rational die US-Geopolitik aus der radikalen Ecke ist.“

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s