Psychopharmaka an den Universitäten

gesundbleibenblog

https://de.sott.net/article/2201-Psychopharmaka-an-der-Uni-Immer-mehr-Studenten-greifen-zu-den-Pillen

Das Angebot schafft sich seine Nachfrage.

Das ist der Schlusssatz dieses Artikels – das heißt . . . weil es PsychoDrogen gibt – deshalb gibt es auch psychische Störungen . . .  Zuerst gibt es die Impfstoffe und danach wurden entsprechende Krankheiten erfunden .  . Jörg Blech: !“Die Krankheitserfinder“ .

https://de.sott.net/article/25550-Auch-in-Deutschland-bekommen-immer-mehr-Kinder-und-Jugendliche-Psychopharmaka

Ursprünglichen Post anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s