US-LUFTWAFFE FLIEGT ALLE 8 MINUTEN MASSIVE LUFTANGRIFFE AUF DIE MILLIONEN-STADT MOSSUL

Der Honigmann sagt...

Rundum Mossul sitzen Hunderte internationale und transatlantische Journalisten, die von Hügeln und Häusern aus ihre LIVE-Kameras auf Vororte und Randgebiete Mossuls gerichtet haben. Nach Mossul selbst gehen nur russische und arabische Reporter.

B-52 bombers, which have played a key role in the U.S. air campaign over Mosul, can carry up to 70,000 pounds of bombs. (US Air Force photo/Robert Horstman)
B-52 bombers, which have played a key role in the U.S. air campaign over Mosul, can carry up to 70,000 pounds of bombs. (US Air Force photo/Robert Horstman)

Russische Reporter, wie Alexander Rogatkin, sind direkt in Mossul und berichten, dass die irakischen Truppen ungewöhnlich unkooperativ seien – wohl um die US-gewollte Nachrichtensperre einzuhalten. Dies erschwert den Reportern massivst bei ihrer Arbeit – da sie sich eigenständig durch Mossul vorarbeiten müssen.

Für die transatlantischen Journalisten scheinen die USA eine Art interne Nachrichtensperre verhängt zu haben – so dass diese keine Bilder oder Aufnahmen aus Mossul selbst liefern oder veröffentlichen. Und das wohl deshalb – weil es dort sehr blutig ist, eben auch unter der Zivilbevölkerung.

Die US-Luftwaffe fliegt seit…

Ursprünglichen Post anzeigen 43 weitere Wörter

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s