Trump, Gauck und die deutsche Politik

Autorenseite

donald-trump-1301259_1280

Gauck hat sich beunruhigt über die US-Präsidentschaftswahl geäußert. „Beim Blick nach Washington bin ich besorgt“, sagte er. Kurz vor seinem Ruhestand musste er natürlich auch noch seinen Senf dazu geben. Er reihte sich damit in die Phalanx der Politiker ein, die aus ihrer Ablehnung von Trump kein Hehl machten. Das ist nicht gut gewesen, dass man sich so über einen Mann äußert, mit dem man zusammen arbeiten muss. Auswirkungen auf die deutsche Außenpolitik werden nicht ausbleiben, denn Trump ist bei aller Raubeinigkeit dünnhäutig und empfindlich. Am vernünftigsten äußerte sich de Maizère, der an Ronald Reagan erinnerte, der ja auch zunächst auf Ablehnung stieß, aber dann doch ein guter Präsident war. Ich habe dasselbe gedacht und in meinen Gedanken zum Tag geschrieben: „Zum Beispiel stelle ich mir vor, dass Trump Präsident würde und dass er ganz anders wäre, als erwartet, und dass seine erste Amtshandlung wäre, sich mit Putin auf ein…

Ursprünglichen Post anzeigen 74 weitere Wörter

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s