Düren/NRW: Familienclan verletzt nach Strafzettel zehn Polizisten – Gewerkschaft fordert Einsatz von Elektroschockern

Der Honigmann sagt...

Die Polizeigewerkschaft fordert nach einer Clan-Attacke auf die Polizei den Einsatz von Elektroschockern. Weil eine Gruppe von Männern in Düren, Nordrhein-Westfalen, sich über ein Knöllchen für Parken im Parkverbot ärgerte, prügelten sie zehn Polizisten ins Krankenhaus. Während der Auseinandersetzungen kamen immer mehr Unterstützer als Verstärkung hinzu.

Trotz beantragter Haftbefehle durch die Aachener Staatsanwaltschaft gegen zwei Deutsch-Türken, die eine wilde Schlägerei gegen Polizisten auslöst und sich rege beteiligt hatten, ließ der Haftrichter die beiden laufen, da er keine Flucht- oder Verdunklungsgefahr sehe.

 Im Zusammenhang mit dem auch von Innenminister Jäger (SPD) scharf verurteilten Angriff auf die Beamten, fordert jetzt die Polizeigewerkschaft die Ausstattung der Polizisten mit Elektroschockern, um sich in solchen Situationen besser wehren zu können.

Brutalität schon wegen Kleinigkeiten

Eigentlich ging es nur um ein falsch geparktes Auto in der Scharnhorststraße im Nordosten Dürens, als am Samstagnachmittag die Situation extrem eskalierte.

Ursprünglichen Post anzeigen 469 weitere Wörter

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s