Ist Homosexualität eine Krankheit?

Autorenseite

SANYO DIGITAL CAMERA

Rauchen ist schädlich, besonders für das Erbgut. Nun haben Wissenschaftler der Universität Uppsala entdeckt, dass bei rauchenden Männern in den weißen Blutkörperchen häufig das Y-Chromosom fehlt. Das ist der Teil des Erbguts, der das Geschlecht bestimmt. So stand es in der Apothekenumschau vom 1.3.2015. Eine Frage, die sich verbietet, ist diese: Sind Schwule und Gender-People vielleicht Menschen, die aus geschädigtem Erbgut hervorgegangen sind? Um Gottes Willen! So etwas darf man doch nicht untersuchen. Das darf man nicht einmal fragen!
Die geschlechtliche Ausrichtung des Menschen ist auch noch von anderen Seiten bedroht. Im Trinkwasser sind weibliche Hormone enthalten: Das liegt daran, dass sich unsere Flüsse mehr und mehr mit weiblichen Hormonen anreichern. Die stammen von Frauen, die die Pille nehmen. In den Klärgruben können diese Hormone nicht heraus gefiltert werden, so dass sie in den Kreislauf der Natur geraten.
Die Folgen dieses minimalen Hormongehalts sind gewaltig: Männliche Fische, die in der…

Ursprünglichen Post anzeigen 115 weitere Wörter

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s