Kleinstwasserkraftwerke statt Mega-Staudämme

E-Mail im Browser ansehen

Kleinstwasserkraftwerke statt Mega-Staudämme

Liebe Freundinnen und Freunde des Bruno Manser Fonds

Der Baram-Staudamm im Norden von Sarawak, der bis zu 20’000 Indigene vertrieben hätte, ist dank des grossen indigenen Widerstandes und der Unterstützung des Bruno Manser Fonds im Moment vom Tisch. Der Bruno Manser Fonds unterstützt nun die Entwicklung einer alternativen Energieversorgung, bei welcher die ländliche Stromversorgung statt dreckige Industrie im Zentrum steht.

Für eine alternative Energiezukunft Sarawaks spenden!
Es gibt bereits erfolgreiche Pilotprojekte mit Mikrowasserkraftwerken in Sarawak, manchmal kombiniert mit Solarpanels. Gemeinsam mit einer Delegation von Indigenen, die den Baram Staudamm verhinderten, konnte ich das Mikrowasserkraftprojekt in Long Lawen besuchen. Long Lawen hat Ende der 1990er eines der ersten Kleinstwasserkraftwerke in Sarawak in Betrieb genommen. Während die Mega-Staudämme die ländlichen Gebiete nicht mit Strom versorgen, decken die Kleinstwasserkraftwerke genau diese Gebiete ab. Das Kraftwerk in Long Lawen liefert seit 15 Jahren Strom für 70 Familien.
Die Delegation aus der Baram-Region zeigte sich begeistert vom Kleinstwasserkraftwerk in Long Lawen. Penan-Häuptling Panai Irang sagte mir nach der Reise: „Miniwasserkraftwerke, das wollen wir. Die Regierung soll lieber darauf setzten als auf Mega-Staudämme, die unseren Wald zerstören.“
Die Wissenschaft gibt Panai Irang Recht: Professor Daniel Kammen und Dr. Rebekah Shirley von der Universität von Kalifornien, Berkeley, haben in einer Studie das grosse Potenzial von kleinen, netzunabhängigen Stromlösungen für die ländliche Entwicklung Sarawaks aufgezeigt. Mikrowasserkraft, Biomasseverbrennung und Solarpanels können die indigenen Dörfer mit Strom versorgen und auch für den Stromverbrauch der Städte gibt es Alternativen zu Mega-Staudämmen.
Alternative Energieformen müssen nun in Sarawaks Politik verankert werden, so dass die Regierung nicht in der nächsten Krise wieder die alten Staudammpläne für die Baram-Region aus der Schublade holt!
Jetzt spenden!

Danke für Ihren Beitrag zu einer erneuerbaren Zukunft für Sarawak!

Annina Aeberli, Kampagnen, Bruno Manser Fonds

Tweet
Teilen
© Bruno Manser Fonds

Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie sich dafür entschieden haben, Neuigkeiten vom Bruno Manser Fonds zu erhalten.

Hier finden Sie uns:
Bruno Manser Fonds, Socinstrasse 37, 4051 Basel
www.bmf.ch

Bruno Manser Fonds unterstützen

Newsletter abonnieren

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s