Gerichtstermin mit Bogner – Tierschutzkalender 2017 – Weihnachtspostkarten verschenken

Bogner will uns mundtot machen!

 

https://www.tierschutzbuero.de/spenden/index.html
Newsletter  27. November 2016
Online ansehen  •   Weiterleiten   •  Tieren helfen

Facebook Google+ Twitter YouTube PayPal

 

Bogner will uns mundtot machen!

Bogner will uns mundtot machen!
 https://www.tierschutzbuero.de/foerderschaft/

https://www.tierschutzbuero.de/spenden/index.html

Unsere Arbeit scheint endlich Früchte zu tragen und so langsam tut sich etwas in der Bogner-Zentrale in München. Das Modehaus scheint allmählich durch uns eingeschüchtert zu sein und reagiert nun auf unsere Kampagne „Bogner tötet“. Ende letzter Woche klingelte es bei uns im Büro und eine Gerichtsvollzieherin übergab uns persönlich einen Beschluss vom Landgericht Bonn. Im ersten Moment staunten wir nicht schlecht und waren zugegebenermaßen erst mal überrascht. Bogner hat uns per Einstweiliger Verfügung ab sofort verboten, direkt vor Mode-Filialen zu demonstrieren. Dieses Verbot gilt u.a. für die 10 größten Bogner-Geschäfte in Deutschland (wie z.B. München, Berlin, Köln, Düsseldorf, Frankfurt, Nürnberg und Hamburg). Es ist ein Skandal!

 

Mit der gleichen Brutalität, wie Bogner Hunde in China töten lässt, geht das Modehaus nun mit ihren Anwälten auch gegen uns vor. So wurde der gerichtliche Streitwert von Bogner bewusst auf 50.000 Euro gesetzt. Sollten wir einer der Bognerfilialen zu nahe kommen, droht uns sogar eine Strafe von bis zu 250.000,00 Euro oder ersatzweise 6 Monate Freiheitsentzug. Unglaublich! So versucht uns Bogner mundtot zu machen.
Aber wir haben zum Glück schnell einen sehr guten Anwalt gefunden, der bereits in unserem Namen auf den Gerichtsbeschluss reagiert hat. Auf sein Drängen hin kommt es bereits am kommenden Dienstag (29.11.2016) zur Verhandlung vor dem Landgericht Bonn.
Wir möchten den Gerichtstermin nutzen, um öffentlich zu demonstrieren, denn wir halten den Beschluss für einen massiven Einschnitt in die Demonstrations- und Meinungsfreiheit. Hiermit laden wir Sie herzlich zur Demo am kommenden Dienstag (29.11.2016) um 10.30 Uhr vor dem Landgericht Bonn (Wilhelmstraße 21 in 53111 Bonn) ein. Die Demo wird ca. 1 Std. dauern, im Anschluss findet die öffentliche Verhandlung statt.
Sollten Sie es zeitlich nicht am Dienstag schaffen, dann unterstützen Sie uns bitte mit einer Spende! Herzlichen Dank!

http://www.bogner-toetet.de/#helfen

PS: Bitte verbreiten Sie diesen Newsletter damit jeder mitbekommt, dass Bogner versucht uns mundtot zu machen.

https://www.tierschutzbuero.de/foerderschaft/

https://www.tierschutzbuero.de/spenden/index.html

Der Tierschutzkalender 2017 ist da!
Der Tierschutzkalender 2017
ist da!
Auch in diesem Jahr bieten wir Ihnen traditionell unseren beliebten und schönen Tierschutzkalender mit vielen unserer geretteten Tiere an.  Der Kalender begleitet Sie mit vielen schönen Fotos und rührenden Rettungsgeschichten durch das Jahr 2017. Durch unser Engagement und unsere Recherchen konnten wir auch in diesem Jahr wieder einigen Tieren das Leben retten und ihnen ein neues Leben auf angegliederten Gnadenhöfen schenken.  Jeden Monat berichten wir über ganz besondere Tierrettungen, wie z.B. die Befreiung von Zwergi, einem kleinen und unschuldigen Kalb, das in das System der Milchindustrie geboren wurde.
Ab sofort können Sie den Tierschutz-Kalender für 2017 bestellen. Der Preis beträgt 15 Euro inkl. Porto und Verpackung.
Bitte beachten Sie, dass es sich um eine limitierte Auflage handelt, darum am besten direkt bestellen.

Jetzt Kalender bestellen!

 Weihnachtspostkarten gratis anfordern
Weihnachtspostkarten gratis anfordern
Schon bald ist es wieder soweit und die Festtage stehen vor der Tür. Für diesen Anlass haben wir einige unserer geretteten Tiere als Postkartenmotive verewigt, die Ihren Liebsten Freude schenken werden. In liebevollen Illustrationen grüßen unsere Kühe, Schweine, Hühner und Kaninchen. Auf der Kartenrückseite haben wir jeweils kurze Informationen zu den Haltungen zusammengefasst, aus denen wir die Tiere gerettet haben.
So lassen sich die Postkarten ideal auch an Menschen verschenken, die sich bisher noch nicht so intensiv mit dem Thema Massentierhaltung auseinander gesetzt haben. Wir bieten insgesamt vier verschiedene Motive an, die wir gemeinsam als Set abgeben.

Die Postkarten geben wir kostenlos ab, wir bitten nur um eine Spende in freiwilliger Höhe für unsere Porto- und Verpackungskosten.
Jetzt Postkarten anfordern und tierische Weihnachtsgrüße versenden!

 https://www.tierschutzbuero.de/foerderschaft/
Deutsches Tierschutzbüro e.V.
E-mail post@tierschutzbuero.de
Telefon 030 | 2700496-0
Adresse Gubener Straße 47 / 10243 Berlin
1. Vors.: Roman Kriebisch
Einfach über PayPal spenden 

 

 https://www.tierschutzbuero.de/foerderschaft/

https://www.tierschutzbuero.de/spenden/index.html

Spendenkonto: Postbank
BLZ: 760 100 85 Konto-Nr: 181 111 857
IBAN Nr.:DE92 7601 0085 0181111857
BIC: PBNKDEFF
Gläubiger-Identifikationsnummer: DE95ZZZ00000598980
Alle Spenden sind steuerlich abzugsfähig

 

https://www.tierschutzbuero.de/foerderschaft/
https://www.tierschutzbuero.de/spenden/index.html http://www.tierschutzbuero.de/shop2/

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s