Newsletter Impfentscheidung: Masern – Totales Impfversagen in Thüringen!

Newsletter Impfentscheidung: Masern – Totales Impfversagen in Thüringen!

Inhalt dieser Ausgabe:

  • Große Weihnachtsaktion Nr. 1: Acht Aufklärungs-DVDs fast geschenkt!
  • Große Weihnachtsaktion Nr. 2: DVD „Masern-Lüge“ – zwei für eins!
  • Masern: Totales Impfversagen in Thüringen – Kinderarztpraxis als Sündenbock
  • Neue Vogelgrippe-Panikmache und widersinnige Stallpflicht
  • Über Baron von Münchhausen und Impfungen: Hans Tolzin zu Gast bei SteinZeit.TV
  • Termin vormerken: Das Programm für 12. Stuttgarter Impfsymposium steht jetzt fest
  • Die nächsten Veranstaltungen
  • Weitere Hinweise

Große Weihnachtsaktion Nr. 1:
Acht Aufklärungs-DVDs fast geschenkt!

Acht Aufklärungs-DVDs für sagenhafte 49,90 Euro!

Nur solange Vorrat reicht!

  • 11. Stuttgarter Impfsymposium 2016
  • 10. Stuttgarter Impfsymposium 2014
  • 9. Stuttgarter Impfsymposium 2013
  • 8. Stuttgarter Impfsymposium 2011
  • 7. Stuttgarter Impfsymposium 2010
  • Doku „Akte Ebola ungelöst“
  • Fehldiagnose Ebola (drei Vorträge)
  • Iggt-Tagesseminar mit Dr. Loibner und Hans Tolzin

Mehr Infos und bestellen

Große Weihnachtsaktion Nr. 2: Vortrags-DVD „Die Masern-Lüge“: 2 zum Preis von 1!

(ht) Die bisherige Resonanz auf die Vortrags-DVD „Die Masern-Lüge“ war sehr positiv. Da ich die Weihnachtsaktion von „Man Made Epidemic“ wirklich prima fand, habe ich jetzt vergleichbare Aktion mit „Die Masern-Lüge“ gestartet: Wer ab sofort – und bis spätestens Mittwoch 24 Uhr – die DVD „Die Masern-Lüge“ in unserem Webshop bestellt, erhält zwei (!) Exemplare zum Preis von einer zugeschickt. Somit kann eine DVD weiterverschenkt werden.
Der Vortrag enthält alles, was Sie über die Masern und für Ihre persönliche Impfentscheidung bezüglich der Masern wissen müssen (117 Min. Laufzeit)  Weitere Infos und Bestellung

Masern: Totales Impfversagen in Thüringen – Kinderarztpraxis als Sündenbock

(ht) Am 22. Nov. 2016 meldete die Thüringer Allgemeine, im Landkreis Eichsfeld seien 14 Personen an den Masern erkrankt, darunter 13 Geimpfte. Laut Auskunft des Robert-Koch-Instituts (RKI), der deutschen Seuchenbehörde, sei der Erregertyp durch die verfügbaren Masernimpfstoffe abgedeckt. Hinweise auf ein Versagen des Impfstoffs gebe es nicht. Angeblich liege die Schutzwirkung der Impfung bei einer zweimaligen Impfung bei 99 %. Irgend etwas kann hier also nicht stimmen.

Fangen wir mal mit dem angeblich 99igen % Wirkungsgrad an. Das ist selbst dann ein reiner Fantasiewert, wenn man einen im Blut gemessenen Masernantikörpertiter von wenigstens 0,35 IU/ml als Grenzwert für eine Schutzwirkung der Impfung ausgeht – wie in der berühmten KiGGS-Studie des RKI geschehen. Laut den Ergebnissen der KiGGS-Studie, der bisher größten in Deutschland durchgeführten Studie über Kinder- und Jugendlichen-Gesundheit, liegt die Impfversagerquote der zweimal Geimpften bei 6,7 %, nach sechs Jahren liegt sie sogar bei 12,6 %. (…) hier weiterlesen

Neue Vogelgrippe-Panikmache
und widersinnige Stallpflicht

(ht) Gegenwärtig geht wieder die Vogelgrippe-Panikmache um und Behörden ordnen für Federvieh Stallpflicht an. Doch näher betrachtet ist die Angst vor Vogelgrippe weitestgehend unbegründet. Darunter verbirgt sich unter anderem die Angst der Behördenmitarbeiter, durch Nichtbeachtung von Hinweisen die eigene Karriere zu gefährden.

(…) Wenn Sie die ganze Idiotie der Vogelgrippe-Panikmache am eigenen Leib spüren möchten, müssen Sie sich aber nicht einen Arm brechen. Es reicht, wenn Sie beim Spaziergang einen toten Spatz am Wegesrand liegen sehen und sofort das lokale Gesundheitsamt anrufen und den toten Spatz melden, mit der Frage, ob es sich hier um einen Vogelgrippefall handeln könne. Falls man Sie auffordert, den Spatz unter Einhaltung bestimmter Vorsichtsmaßnahmen vorbeizubringen, weigern Sie sich mit dem Hinweis, dass Sie keine Lust hätten, sich anzustecken und an Vogelgrippe zu sterben.

Die Gesundheitsämter können es sich nicht leisten, solchen Hinweisen NICHT nachzugehen, und seien sie noch so abwegig. Denn das könnte unter Umständen das Ende der eigenen Karriere bedeuten, sollte man einen möglichen Vogelgrippefall nicht ernst genommen haben. Ist der kleine tote Spatz dann tatsächlich per Labortest vogelgrippe-positiv, müssen sowohl Gesundheitsamt als auch Labor dies an das RKI, die Bundesseuchenbehörde, melden. Und die können es sich ebenfalls nicht leisten, der Sache NICHT nachzugehen. (…)  ganzen Artikel lesen

Über Baron von Münchhausen und Impfungen:
Hans Tolzin zu Gast bei SteinZeit.TV

(ht) Kürzlich war ich zu Gast bei Robert Stein von SteinZeit.TV. Es ging natürlich rund ums Impfen, meine neuesten Erkenntnisse – und die Frage, warum die Menschheit bis heute einem solchen Irrtum aufgesessen ist.
Zum Video auf youtube

Das Programm für 12. Stuttgarter Impfsymposium: Termin vormerken!

(ht) Das Programm für das 12. Stuttgarter Impfsymposium am 23./24. September 2017 steht jetzt fest. Wenn Sie von den Referenten und ihren Themen so begeistert sind wie ich, dann sollten Sie sich diesen Termin unbedingt vormerken. Wir werden Sie über unsere Verteiler darüber informieren, sobald eine Anmeldung – mit den üblichen Frühbuchervorteilen – möglich ist.

Referenten und Themen:

Dr. med. Andrew Wakefield
Acht Monate Trump: Was hat sich an der Impfpolitik der USA wirklich verändert?

Rechtsanwältin Barbara Jöstlein
Schütteltrauma oder Impfschaden? – Gewebeblutungen nach Impfungen und erlebte Rechtspraxis

Prof. Dr. Dr. phil. Harald Walach
Wissenschaftlichkeit und Rationalität in der Medizin

Dr. med. vet. Jutta Ziegler
Sinn und Unsinn von Tierimpfungen aus Sicht einer erfahrenen Tierärztin

Angelika Müller (EFI – Eltern für Impfaufklärung)
UNgeimpfte sind gesünder! – Neues von der KiGGS-Studie

Dr. med. vet. Peter Patzak
Was Ärzte wirklich über das Impfen wissen

Überraschungsgast
und ein Überraschungsthema – Lassen Sie sich überraschen!

Für Sonntag, den 24. September ist ein Workshop mit Dr. Andrew Wakefield geplant (das beim 11. Symposium im April 2016 leider ausfallen musste).

Das Stuttgarter Impfsymposium ist nicht nur eine Möglichkeit, sich bei der Impfdiskussion auf den aktuellen Stand zu bringen, sondern auch eine sehr gute Gelegenheit, sich mit anderen aktiven Impfaufklärern auszutauschen.

Nachlese zum 11. Stuttgarter Impfsymposium (April 2016)

Die nächsten Veranstaltungen

Mittwoch, 14. Dez. 2016, 20:00 Uhr
88630 Aach-Linz
Vortrag über HPV-Impfung von Daniel Trappitsch
Weitere Infos

Freitag, 16. Dez. 2016, 19:00 Uhr
Dortmund
Impfkritischer Stammtisch
Weitere Infos

Montag, 9. Januar 2017, 16:00 Uhr
Erfurt
„Impfen???“ – Vortrag von HP Anett Kuhnert
Weitere Infos

Sonstige Hinweise


www.impfkritik.de | www.impf-report.de  | redaktion@impf-report.de

Dieser Newsletter ist ein kostenloser Service des freien Journalisten Hans U. P. Tolzin, Widdersteinstr. 8, D-71083 Herrenberg, redaktion@impf-report.de, Fon 07032/784 849-1, Fax -2. Alle Informationen sind nach dem besten Wissen und Gewissen zusammengestellt. Bitte beachten Sie, dass ich dennoch keine Verantwortung für gesundheitliche Entscheidungen übernehmen kann, die sich auf diesen Newsletter und die verlinkten Seiten berufen. Bitte prüfen Sie vor jeder gesundheitlichen Entscheidung sorgfältig, welche Informationen Relevanz für Sie besitzen und beraten Sie sich mit dem Arzt oder Heilpraktiker Ihres Vertrauens.
Nicht mehr interessiert? abbestellen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s