Führt der Tiefe Staat einen Krieg gegen sich selbst?

Der Honigmann sagt...

Der offen politisierende CIA „Bericht“ zur russischen Einflussnahme auf die Wahlen ist von keinerlei Fakten unterlegt und wird auch von keiner der anderen 16 Geheimdienstbehörden unterstützt. Von Charles Hugh Smith für www.OfTwoMinds.com, 13. Dezember 2016

Die von der CIA vor kurzem getätigte Verkündung, wonach russische Hacker die US Präsidentschaftswahlen beeinflusst haben ist Blödsinn – und zwar in vielerlei Hinsicht. Am besten sieht man das, wenn man die Geschichte auseinandernimmt.

1. Wenn der Bericht doch so „geheim“ ist, warum ist er dann überall in den Nachrichten?

2. Warum wurde der „Geheimbericht“ ausgerechnet jetzt veröffentlicht?

3. Welche forensischen Beweise für eine Beeinflussung gibt es? Wurden die Wahlmaschinen manipuliert? Oder ist dieser „Geheimbericht“ nur eine weitere Dosis dieser faktenbefreiten „Falschnachrichten“, wie die Washington Post Liste mit den 200 „russischen Propagandaseiten“?

4. Der Bericht behauptet, dass die gesamte US Geheimdienstgemeinde darin übereinstimmt, dass die Geschichte mit den „Beweiseb russischer Beeinflussungen zugunsten von Trump“…

Ursprünglichen Post anzeigen 854 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s