Geschönter Bericht zur Armut in Deutschland?

text030

“Einfluss von Eliten und Vermögenden auf politische Entscheidungen”

Der alle vier Jahre erscheinende Armutsbericht der Bundesregierung wurde in diesem Jahr durch eine Studie zum Thema “Einfluss von Eliten und Vermögenden auf politische Entscheidungen” erweitert. Der Politikwissenschaftler Armin Schäfer wurde damit im März 2015 beauftragt.

In dem Bericht hieß es (Zitat):

„In Deutschland beteiligten sich Bürger mit unterschiedlichem Einkommen nicht nur in sehr unterschiedlichem Maß an der Politik, sondern es besteht auch eine klare Schieflage in den politischen Entscheidungen zulasten der Armen“.

Diese und andere Passagen wurden nun wohl in der veröffentlichten Fassung gestrichen. Das berichtet RT DEUTSCH unter Bezugnahme auf die Süddeutsche Zeitung. Während die etablierten Parteien und ein großer Teil der Medien das Wort „postfaktisch“ zur Diskreditierung des Meinungsgegners einsetzen, bedienen sie sich offenbar der Methodik, die sie anderen unterstellen.

(Zitatquelle: deutsch.rt.com/inland/44303-postfaktisch-regierungsarbeit-nahles-armutsbericht-zensur/)


Siehe auch:
Postfaktisch ist Wort des Jahres 2016

Ursprünglichen Post anzeigen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s