Der letzte Augenblick

Die Mitfühlenden

Es wird ja in jedes Menschen Leben
Jener letzte Augenblick das Auge schließen
Lichterfüllt innwendig nun zu sehn

Du kannst Ihn fürchten hassen verfluchen
Doch nimm den letzten Abend jene Nacht
Da Du ermüdet Deinen Körper bereit Ihn zu verlassen
Ruhig und sanft ins Bett gelegt gleich einer Mutter
Ihr geliebtes Kind

Das Deiner Seele Flügel sich entfalten
Und der hohe Geist körperfrei auf Reisen geht
Schlaf ist nur der kleine Tod
Und Tod ein großer Schlaf
Reich an Träumen wirklicher als alles was Du je erlebt

So Du heute lebst als wärs Dein letzter Tag
Verleihst Du Ihm eine Würde Achtsamkeit
Sanftmut Geduld und Leichtigkeit
Das Dir alles nur mehr wie ein ernstes Kinderspiel
Und Dich die Menschen gar für einen Heilgen halten
Der abgeklärt verklärt verkörperten Frieden schenkt

Nahtodeserfahrungen lüpfen die Decke der Unendlichkeit
Und wer schon hier gestorben ist
Der hat den Tod zum Freund
Und ist…

Ursprünglichen Post anzeigen 5 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s