Cobra- Interview von PFC vom 2.Februar 2017 – Teil 1

http://transinformation.net/cobra-interview-von-pfc-vom-2-februar-2017-teil-1/

Interview von PrepareForChange, übersetzt von Antares

Lynn – Willkommen Cobra, zu unserem ersten Interview in 2017. Heute ist Donnerstag, der 2. Februar. Wir sind Lynn und Aaron von PFC.
Die erste Frage wurde von einem europäischen Gentleman eingereicht. Er beginnt mit den Worten: Wenn ich meine persönliche Verbindung zu einer sehr negativen Wesenheit finden würde, sagen wir, einem hochrangiger Drakonier, der bald den Weg zur Zentralsonne finden wird, oder Jaldabaoth, und wenn es mir gelänge, diesem Teil der Sache für mich selbst ganz zuzustimmen, in der Zentralsonne (durch Meditation) abgebaut zu werden. Würde das dann auch den Drakoniern oder dem Oktopus „in Wirklichkeit“ geschehen?

COBRA – Tatsächlich nein, weil das impliziert, dass das, was innen passiert, immer direkt ausserhalb passiert. Also, wenn eine bestimmte Entität, eine negative Entität oder ich würde sagen, ein Drakonier oder ein Archon in der Zentralsonne aufgelöst werden würde, bedeutet das nicht unbedingt, dass das in deinem inneren Zustand reflektiert würde.

Lynn – Er fährt fort zu sagen: Die Logik sagt, dass alles, was ausserhalb von mir ist, auch in mir ist. Ich erschaffe meine eigene Realität, wenn nicht die gesamte Existenz, somit muss es einen Teil von mir geben, der der Existenz eines Plasma-Oktopus oder sehr negativen Drakoniern zustimmt. Könnte ich sie also auch zerstören, indem ich völlig in Resonanz bin, (zum Licht; dem zur Zentralsonne bringen), das Innere von mir zu zerstören, welches die Repräsentation von ihnen ist?

COBRA – Okay, erneut sage ich, dass ich mit diesem Ansatz oder dieser Philosophie oder diesem Glaubenssystem nicht völlig einverstanden bin. Also, wenn es einen Drakonier im Aussen gibt, bedeutet das nicht immer, dass es ein Teil deines Inneren gibt, der dem Drakonier draussen entspricht. Es mag einen Teil geben, der in Resonanz mit der Frequenz steht, doch es ist keine lineare Verbindung. Somit war die Reflexion von innen nach aussen und umgekehrt nicht linear und war es niemals.

Lynn – Was sind die bosnischen Pyramiden? Ein Besuch dort zeigte, dass sie sehr positiv sind. Doch eine andere Zivilisation blockierte sehr viel später die Tunnel, die jetzt erneut ausgegraben werden.

COBRA – Die die ursprünglichen bosnischen Pyramiden wurden vor langer Zeit erbaut. Ich würde sagen, dass der Komplex in der Atlantischen Zeit gebaut wurde und es gab viele verschiedene Rassen, die dies später genutzt haben. Sie waren auch während der Jungsteinzeit besiedelt und ja, es gab einige negative Rennen, die dort einigen Einfluss ausübten, doch dies war nicht die primäre Energie dort. Somit würde ich sagen, dass die Bosnien-Pyramiden einer der seltenen Überreste der sehr alten Zeiten sind, die wir auf der Oberfläche des Planeten haben. Sie wurden nicht vollständig erhalten und es war tatsächlich eine Wiederbearbeitung von einigen natürlichen Objekten, aber es gab einige deutlich sehr starke Präsenz von verschiedenen Rassen in diesem Komplex.

alles lesen …

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s