Bündnis „Containern ist kein Verbrechen!“ — Neuigkeit zur Petition: Bundesweite Kampagne // Info-Material // Buch // Termine

https://www.change.org/p/staatsanwaltschaft-aachen-containern-ist-kein-verbrechen/u/19357493

Bündnis „Containern ist kein Verbrechen!“

10. Feb. 2017 — Liebe Leute!

In den letzten Wochen haben wir viel Kraft und Zeit investiert, jetzt nimmt die bundesweite Kampagne Gestalt an. Unser Ziel ist es, so viel Druck auf die Bundestagsabgeordneten aufzubauen, dass sie das Containern endlich entkriminalisieren. Außerdem könnt ihr Info-Material und ein Buch, das im März erscheint, bestellen. Das alles, und ein paar Termine, findet ihr in diesem Update.

#change242: BUNDESWEITE KAMPAGNE

In den letzten Rundschreiben wurde es schon erwähnt: Zusammen mit anderen Aktivist*innen planen wir eine bundesweite Kampagne, mit der wir so viel Druck auf die Abgeordneten im Bundestag aufbauen wollen, dass sie das Containern endlich außer Strafe stellen. Kernstück der Kampagne wird eine Petition sein. Wir haben zwei Zusätze zum Diebstahl-Paragraphen §242 StGB formuliert. Würde der Bundestag das Gesetz entsprechend reformieren, würde nicht nur das Containern genießbarer Lebensmittel nicht mehr verfolgt, sondern auch das Mitnehmen von Sperrmüll wäre straffrei möglich. Darüberhinaus fordern wir den Bundestag auf, an anderer Stelle im Gesetz Supermärkte zu verpflichten, einen freien Zugang zu genießbaren, für den Müll bestimmten Lebensmitteln, zu gewährleisten. DIE LINKE hat übrigens bereits beschlossen, uns dabei zu unterstützen: https://kurzlink.de/containern
Die Petition wird etwa Mitte März starten. Wir haben dann einen Monat Zeit, 50.000 Unterschriften zu sammeln. Dabei kommt es auf jede und jeden von euch an! Sobald es los geht (das können wir leider nicht auf den Tag genau vorhersagen) werden wir euch über Rundschreiben informieren. Bitte helft dann mit, was das Zeug hält! Verbreitet die Info in eurem Freundeskreis, unter Kolleginnen und Kollegen, sagt Nachbar*innen bescheid. Schickt E-Mails an all eure Kontakte, nutzt Facebook, twitter (#change242) und weitere Plattformen, wo ihr unterwegs seid. Unterschriften können aber auch im „echten Leben“ gesammelt werden – sobald es los geht, könnt ihr euch Unterschriftenlisten ausdrucken und sie füllen.
Schon jetzt haben wir eine Info-Seite gestartet, die langsam mit Inhalten gefüllt wird. Hier findet ihr sie: http://242.blogsport.de/
In den nächsten Tagen gehen außerdem Flyer und Plakate der Kampagne in Druck. Eine endgültige Version liegt noch nicht vor, aber es wird an dem Text auf http://242.blogsport.de/ orientiert sein. Wir schicken euch gerne welche zu! Wenn ihr das möchtet, schreibt bitte eine kurze Mail mit der Angabe, wie viele Flyer (A5) und Plakate (A3) ihr haben möchtet und eurer Anschrift an AachenContainert@riseup.net

Wir wollen aber nicht nur mit der Petition Druck erzeugen. Sie ist ein mächtiges Werkzeug dazu, aber nicht unser einziges. Schaffen wir die 50.000 Unterschriften, verpflichtet das die Abgeordneten erst einmal zu nichts, als das Thema ein Mal in einem Ausschuss zu debattieren. Deswegen werden wir im Kampagnezeitraum eine sehr intensive Presse-Arbeit durchführen. Und wir wollen in den Städten, auf der Straße, sichtbar sein. So, denken wir, machen wir noch viel mehr Druck und zwingen die Abgeordneten zum Handeln.
Wenn Du Dir vorstellen kannst, die Kampagne durch aktive Mitarbeit zu unterstützen, schreib uns bitte eine kurze E-Mail (AachenContainert@riseup.net). Wir nehmen Dich dann in einen Aktivenverteiler auf, in dem es deutlich mehr und öfter Infos geben wird als über die change.org-Rundschreiben (alle wesentlichen Infos wird es aber auch hier geben). Wenn Du mit Aktiven aus Deiner Region verbunden werden möchtest (falls sich von dort bereits welche gemeldet haben), schreib auch Deinen Ort bzw. eine halbwegs große Stadt in der Nähe dazu. Nach den letzten Rundschreiben haben sich bereits weit mehr als 60 Menschen aus über 40 Städten gemeldet, die uns aktiv unterstützen möchten. Wir arbeiten gerade einige Aktionsideen und Leitfäden dafür aus – vom Auslegen von Unterschriftenlisten und Aufhängen von Plakaten über Infotische bis hin zu Straßentheater und öffentlichen Container-Touren. Und wir wollen Interessierte zusammenbringen, denn zusammen kann man kraftvollere und spaßvollere Aktionen durchführen als alleine. Wenn Du also Lust hast, melde Dich.

INFO-MATERIAL BESTELLEN

Wir haben Info-Flyer, Karten (mit ein paar Infos), Plakate, Sticker und Postkarten drucken lassen. Die ersten sind bereits fertig, der Rest kommt in den nächsten Tagen. Die Sachen können kostenfrei bestellt werden (wir bitten dabei um Spenden, aber lass Dich von eventuell fehlendem Geld bitte nicht davon abhalten, Sachen zu bestellen! Menschen mit mehr Geld spenden sicher für Dich mit).
Wenn Du etwas haben möchtest, schreib bitte eine E-Mail mit der Angabe, wie viel wovon Du haben möchtest und Deiner Anschrift an AachenContainert@riseup.net
Zur Auswahl stehen: Flyer (ca. 21x21cm), Karten (A6), Plakate (A3 und A2), Sticker (c. 10x10cm) und Postkarten (A6, nur einseitig bedruckt). Wenn Du sehen möchtest, wie die Sachen aussehen, kannst Du sie Dir hier herunterladen: https://kurzlink.de/infokram (Die Postkarten sehen so aus wie die Vorderseite der A6-Karten).

„VOLLE BÄUCHE STATT VOLLE TONNEN“: BUCH ERSCHEINT IM MÄRZ

Mitte März erscheint mein Buch „Volle Bäuche statt volle Tonnen!“. In ihm habe ich Berichte aus zehn Jahren Container-Erfahrung und einem Jahr Kampf gegen die Kriminalisierung von Containernden zusammengefasst. Ebenso stellt das Buch verschiedene Ansätze vor, Lebensmittelvernichtung zu bekämpfen und bietet einige Ideen, wie das Problem grundsätzlich angepackt werden könnte. Ich habe es für Menschen geschrieben, die sich einmischen (wollen) oder nach Antworten suchen, wie man tatsächlich etwas verändern kann.
Das Buch erscheint im März und kann dann in über jeden Buchladen bezogen werden. Allerdings bitten mein Verlag und ich um Vorbestellungen: Für mich ist es das erste Projekt dieser Art, und der Verlag hat sich gerade erst gegründet. Wir können das Interesse nicht so genau einschätzen, und freuen uns zur besseren Planung der Auflage riesig über Vorbestellungen. Dafür gibt es auch zwei Euro Rabatt. Mehr Infos gibt es hier: https://kurzlink.de/containernbuch
Eine Info zur Transparenz: Ich verdiene kein Geld mit dem Buch, und der Verlag wird alle Einnahmen in die Unterstützung fortschrittlicher Projekte und insbesondere in weitere, spannende Buchprojekte stecken. Es macht also niemand einen privaten Profit damit.

TERMINE

Freitag, 10. Februar (also heute), Aachen: Vortrag und Diskussionsabend zum Thema Lebensmittelvernichtung. 19 Uhr im Restaurant Pfannenzauber (Suermondtplatz 12) in Aachen.
Infos: https://kurzlink.de/pfannendisk

Montag, 13. Februar, Aachen: Öffentliche Containertour. Treffpunkt: 22 Uhr am Hauptbahnhof in Aachen. Infos: https://kurzlink.de/containertour

Dienstag, 21. Februar, Aachen: Bündnistreffen. 17 Uhr im Linken Zentrum (Augustastraße 69) in Aachen.

25. oder 26. Februar (Termin steht leider noch nicht exakt fest), Essen: Vortrag und Diskussion zum Thema Lebensmittelvernichtung. Bei Interesse bitte melden, dann gebe ich mehr Infos, sobald sie feststehen.

Mittwoch, 18. März, Aachen: Vortrags- und Diskussionsabend zum Prozess und unseren Protesten. 18:30 Uhr im Autonomen Zentrum (Hackländerstraße 5) in Aachen.

1. bis 11. April, Aachen: Aktionstage gegen die Kriminalisierung von zwei Containernden in Aachen. Der Prozess ist am 11.4. Übernachtungsplätze und ein reichhaltiges Programm werden organisiert. Mehr Infos kommen in ein paar Wochen.

Montag, 10. April, Aachen: Vortrags- und Diskussionsabend zum Prozess, unseren Protesten und über Ansätze zur Verhinderung von Lebensmittelvernichtung. 19:30 Uhr, in der Aula vom Welthaus (An der Schanz 1) in Aachen.

Samstag, 15. April, Berlin: Vortrag und Diskussion „Kein Profit mit unserem Essen!. 16:00 Uhr, Verlagsgebäude Neues Deutschland (Franz-Mehring-Platz 1) in Berlin.
Infos: https://kurzlink.de/profitessen

Danke fürs Lesen und viele Grüße aus Aachen
Christian Walter
für das Bündnis „Containern ist kein Verbrechen!“


Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s