Erfolge in 2016 – Von Herzen – Lexie aus der Baracke – Fleischalternativen sind gesund

 Deutsches Tierschutzbüro
Newsletter  12. Februar 2017
Online ansehen  •   Weiterleiten   •  Tieren helfen

 

Unser Tätigkeitsbericht 2016 ist da –
Wir haben sehr viel für die Tiere erreicht!

Tätigkeitsbericht 2016
Mit unserem Jahresbericht 2016 blicken wir auf ein turbulentes und aufregendes Jahr zurück, in dem wir mit Hilfe Ihres Vertrauens in uns und durch Ihre Unterstützung wieder sehr viel für die Tiere erreichen konnten. Im Mittelpunkt 2016 standen unsere drei großen Kampagnen: „LIDL verschont nicht“, „Bogner tötet“ und „Schweinehochhaus schließen“. Im Rahmen dieser Kampagnen haben wir unzählige Aktionen durchgeführt und Millionen von Menschen über das Thema Massentierhaltung und Pelztierzucht informiert. Unser Ziel ist es, Menschen zu informieren und aufzuklären. Denn nur ein Mensch, der informiert ist, kann durch sein Konsumverhalten direkten Einfluss auf die Tierhaltung nehmen. Natürlich haben wir in 2016 auch die Zustände in der Massentierhaltung dokumentiert und in die Öffentlichkeit und vor Gericht gebracht. In Zeven bei Bremen ist ein Schweinemäster auf Grund unserer Strafanzeige wegen Tierquälerei verurteilt worden. Auch wurden gleich mehrere Nerzfarmen, die wir angezeigt haben, geschlossen. Besonders hat uns auch die Schließung einer Kaninchenmast in Brandenburg gefreut, in der wir unhaltbare Zustände vorgefunden und eine Anzeige beim Veterinäramt gestellt hatten.

Wir möchten heute die Gelegenheit nutzen, um uns in Namen des gesamten Tierschutzbüro- Teams und der geretteten Tiere herzlich bei Ihnen für Ihren Rückhalt und Ihr Interesse an unserer Arbeit zu bedanken.
Dank Ihrer Hilfe ist es uns möglich, täglich für die Rechte der Tiere zu kämpfen, Aktionen und Kampagnen durchzuführen und so die Welt etwas besser zu machen. Oft werden wir gefragt, wie wir es nur ertragen können, ständig mit ansehen zu müssen, wie Tiere geschlagen, getreten, gequält und getötet werden. Natürlich fällt es uns schwer, doch wegzuschauen macht das Leiden nicht ungeschehen und stellt für uns keine Alternative dar.  Es sind die kleinen Glücksmomente wie z.B. die Rettung von Tieren aus den Fängen von Tierquälern, durch die wir immer wieder neu motiviert werden weiterzukämpfen. Auch in 2016 gab es einige Glückmomente, die uns sehr bewegt haben.

Hier finden Sie zum Durchlesen aller Geschichten und Erfolge
unseren Tätigkeitsbericht in digitaler Form.

Um auch in Zukunft so erfolgreich und noch aktiver gegen die Massentierhaltung und für mehr Tierrechte zu kämpfen, sind wir weiterhin auf jede Form der Unterstützung angewiesen.
Bitte unterstützen Sie uns und unsere Arbeit jetzt mit einer monatlichen Förderschaft von 5€!

PS.: In diesen Tagen verschicken wir an alle unsere Mitglieder, Förderer und Tierpaten Spendenquittungen für das Jahr 2016 aus Liebe zur Umwelt per Email. Falls sich Ihre Adresse oder Ihr Name z.B. durch eine Heirat oder einen Umzug geändert hat, würden wir Sie bitten, uns darüber zu informieren, damit wir die Daten für Sie aktualisieren können. Vielen Dank!

Rezeptlink Bild
Die köstlichste Liebeserklärung der Welt – Unser Valentinstags-Menü
Sicher haben Sie einen Menschen in Ihrem Leben, bei dem Sie sich glücklich schätzen, Ihn einen Teil Ihrer Familie, Ihren Freund oder Ihren Partner zu nennen. Leider viel zu selten sprechen wir diesen Menschen unsere Dankbarkeit oder Zuneigung aus.Wir möchten Sie ermutigen Ihren Liebsten zu zeigen, wie viel Sie Ihnen bedeuten und haben den Valentinstag zum Anlass genommen, Ihnen als Spezial unserer Serie ‘Rezept des Monats‘ ein umwerfendes und zugleich einfaches 3-Gänge-Menü vorzustellen, mit dem Sie jeden verzaubern. Denn Liebe geht auch durch den Magen. Und gibt es einen besseren Weg, einem Tierfreund mit dem selbst gekochten pflanzlichen Menü seine Zuneigung zu zeigen oder Fleischessern von veganen Gerichten zu begeistern und zugleich einen wunderschönen Abend zusammen zu verbringen?! Mit diesem Menü aus Rote-Bete-Suppe aus 1001 Nacht, als Hauptgang gegrillter Aubergine mit fruchtiger Tomaten-Füllung und als Krönung einer cremigen Verführung aus Schokolade und Sahne ist ein gelungener Abend garantiert.

Hier geht’s zu unserem liebevollen
Valentinstags-Menü.

 Online-Shop
Lexie, das Kaninchen aus der Baracke
Was vermuten Sie in einer heruntergekommenen Baracke zwischen Müll, Werkzeugen und verdorbenen Lebensmitteln? Wir das mittlerweile schlimmste. Eigentlich waren wir auf einer ganz anderen Mission unterwegs, als unsere Alarmglocken läuteten. Am Wegesrand zu einen Putenmastanlage erspähten wir eine Hütte in wirklich desolatem Zustand. Unser Sinn enttäuschte uns nicht. Mit großen, dunklen, schüchternen Augen sah uns Lexie, ein schwarzes Kaninchen, an. Er war stark hydriert und musste zusammen mit seiner Leidensgenossin Luzie schon länger in seinen eigenen Exkrementen ausharren.
Noch in der Nacht der Befreiung brachten wir die beiden direkt zum nächsten Tierarzt, der uns den schrecklichen Zustand  bestätigte. Wir päppelten beide zunächst zuhause auf, wodurch sich der Zustand besserte. Mittlerweile leben beide zusammen auf einem Gnadenhof in Brandenburg in einem großen Kaninchengehege zum Wühlen und Buddeln.

Unterstützen Sie Lexie und unsere Arbeit mit einer symbolischen Tierpatenschaft.

 Online-Shop
Bildlink vegane Rezepte
Neue Studie zeigt: Fleischalternativen sind meist gesünder als Fleisch
Immer wieder tauchen Studien auf, die besagen, dass pflanzliche Alternativprodukte im Vergleich zu Fleisch ungesund seien. Oftmals stecken Lobbyverbände der Fleisch- und Agrarindustrie hinter den Statistiken. Nun zeigt jedoch eine neue Studie des Instituts für alternative und nachhaltige Ernährung (IFANE) in Zusammenarbeit mit der Albert- Schweitzer-Stiftung, dass vegetarische und vegane Alternativen meist gesünder sind als Fleisch. Im Rahmen dieser wissenschaftlichen Studie wurden 80 Veggie-Produkte mit 27 konventionellen Fleischprodukten verglichen und in elf verschiedenen Kategorien bewertet. Das Ergebnis ist überzeugend, denn die pflanzlichen Alternativen schneiden in Hinblick auf Fett, gesättigte Fettsäuren und den Proteingehalt deutlich besser ab. Die Studie räumt zwar ein, dass auch bei den Alternativprodukten aus Sicht der Ernährungsphysiologie Verbesserungspotential besteht, insgesamt kann man aber unbesorgt zu Veggie-Produkten greifen, da diese nicht nur für die eigene Gesundheit, sondern eben auch besser für die Umwelt sind und einen großen Beitrag zum Tierschutz liefern. Probieren Sie´s doch einfach mal aus.

Zur Inspiration finden Sie hier ein paar tolle vegane Rezepte.

Fehlverhalten im Umgang mit der Vogelgrippe
Bezüglich der Vogelgrippe gibt es keine Entwarnung, inzwischen ist sogar ein neuer Stamm des Erregers aufgetaucht. Eine Epidemie in diesem Umfang hat es so noch nie gegeben, es handelt sich um eine äußerst aggressive und hoch-ansteckende Form des Vogelgrippevirus. Von Südostasien aus hat sich die Geflügelpest innerhalb kürzester Zeit nach Europa ausgebreitet. Doch über die Verbreitung und den Ablauf wird sehr kontrovers diskutiert. Annahmen, dass Wildtiere für die Verbreitung verantwortlich sind, konnten widerlegt werden. Inzwischen wird davon ausgegangen, dass der Ursprung dafür, dass Tiere auf Verdacht getötet werden, in der Massentierhaltung selbst liegt. Dies lässt die angeordnete Stallpflicht allerdings äußerst fragwürdig erscheinen und auch die Keulung von unzähligen Tieren ist aus Tierschutzsicht absolut inakzeptabel. Es zeigt einmal mehr, dass das aktuelle Agrarsystem weltweit nicht zukunftsfördernd und für unnötiges Tierleid verantwortlich ist.

 

Weitere Informationen zur Vogelgrippe finden Sie hier.

 https://www.tierschutzbuero.de/spenden/index.html

https://www.tierschutzbuero.de/foerderschaft/

 http://www.tierschutzbuero.de/shop2/

http://www.tier-patenschaft.de/

Deutsches Tierschutzbüro e.V.
E-mail post@tierschutzbuero.de
Telefon 030 | 2700496-0
Adresse Gubener Straße 47 / 10243 Berlin
1. Vors.: Jan Peifer
Einfach über PayPal spenden 

 

Spendenkonto: GLS Bank
IBAN Nr.: DE 73430609674034730800
BIC: GENODEM1GLS
Gläubiger-Identifikationsnummer: DE95ZZZ00000598980
Alle Spenden sind steuerlich abzugsfähig

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s