Angriff der Bulldozer auf den Schimpansen-Wald stoppen!

Schimpanse in Uganda

Angriff der Bulldozer auf den Schimpansen-Wald stoppen!

ZUR PETITION  

Liebe Freundinnen und Freunde des Regenwaldes,

in den Wäldern von Bugoma in Uganda leben 500 Schimpansen. Ihr Lebensraum ist in Gefahr: Die Firma Hoima Sugar will den Wald in eine Zuckerrohrplantage umwandeln.

Die Einwohner der Region kämpfen für die Natur und gegen die Zerstörung ihrer Heimat. Bitte unterstützen Sie die Forderung der Umweltschützer:

Der Wald muss erhalten werden!

ZUR PETITION  

Freundliche Grüße und herzlichen Dank

Reinhard Behrend
Rettet den Regenwald e. V.

Ihren Freunden empfehlen:
Facebook Twitter WhatsApp E-Mail
Illegale Goldsucher im Regenwald von Liberia

Waldschützer für den Sapo Nationalpark

Goldsucher gefährden den Sapo Nationalpark in Liberia, wo vom Aussterben bedrohte westafrikanische Schimpansen leben. Patrouillen sollen den Park jetzt besser schützen.

Mitarbeiter der Forstbehörde haben bereits mit vielen Eindringlingen gesprochen und sie aufgefordert, den Wald zu verlassen. Nun sollen Patrouillen dafür sorgen, dass die Goldsucher tatsächlich abziehen. Zunächst sind vier Missionen geplant.

30 Euro kosten sechs Macheten, mit denen sich die Patrouillen den Weg durch den Wald bahnen können.

50 Euro werden für Medikamente veranschlagt, die den Männern im Notfall im Dschungel helfen.

75 Euro müssen für den Kauf von Zeltplanen ausgegeben werden, mit denen sich die Männer nachts ein Lager bauen.

Bitte unterstützen Sie die aufopferungsvolle Arbeit der Waldschützer mit Ihrer Spende.

JETZT SPENDEN  
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s