Archiv für den Monat Juni 2017

Grüne fordern Ehe mit Tieren

Der Honigmann sagt...

Das neue Gesetz „Ehe für alle“ geht vielen Grünen nicht weit genug. Nun fordern die Partei-Fundis auch die Ehe mit Tieren. Grünen Fraktionssprecherin Katrin Göring-Eckardt spricht von einer „klaffenden Gerechtigkeitslücke.“

Ehe mit Tieren – bald erlaubt?

Ist demnächst auch die Ehe mit Tieren möglich? Wenn es nach dem Grünen geht, soll ein entsprechender Gesetzesentwurf in der nächsten Legislaturperiode auf den Tisch. Eine entsprechende Forderung soll auch noch ins Wahlprogramm aufgenommen werden, um bei den kommenden Wahlen zu punkten.

Die Grünen Fundis sprechen von einer Gerechtigkeitslücke im Zusammenleben zwischen Mensch und Tier. Besonders dann, wenn ein Tier den Menschen schon seit Jahren begleitet, soll auch hier eine Ehe möglich sein.

Fraktionssprecherin Katrin Göring-Eckardt spricht in diesem Zusammenhang von einer klaffenden Gerechtigkeitslücke. „Warum soll beispielsweise ein Tier, das einen Menschen schon seit Jahren begleitet, nicht auch einen gesetzlichen Anspruch auf Partnerschaft haben“, fragt  Göring-Eckardt.

Auch Grünen-Chef Anton Hofreiter ist offen für diesen…

Ursprünglichen Post anzeigen 129 weitere Wörter

Deutschland: Polizei machtlos gegen Verbrecherbanden aus dem Nahen Osten/gatestoneinstitute

Andreas Große

  • Beobachter spekulieren, dass der wahre Grund für die Nachsichtigkeit des Richters war, dass er fürchtete, der Clan könne Rache an seiner Familie nehmen.
  • „In ihren Männlichkeitsvorstellungen gilt nur Kraft und Macht gegeneinander. Und wenn einer sich human und zivil verhält, wird das als Schwäche betrachtet. Bei den Clanstrukturen, den tribalen Verhältnissen, überall in der Welt, beschränkt sich die Ethik auf den Clan selbst. Alles außerhalb des Clans ist Feindesland“, sagt Ralph Ghadban, ein deutsch-libanesischer Politikwissenschaftler und führender Experte für nahöstliche Clans in Deutschland.
  • „Die Verbrecher verdienen sich eine goldene Nase. Der Staat fördert mit Steuergeldern die organisierte Kriminalität“, sagt Tom Schreiber (SPD), Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses. […]

weiterlesen —>

Quelle: Deutschland: Polizei machtlos gegen Verbrecherbanden aus dem Nahen Osten

Ursprünglichen Post anzeigen

Wellengenetik der DNA über Musik, Licht und Worte – WortKraftSchwingung

WortKraftSchwingung Info 01801-136 130 *

Dieter Broers im Interview mit Giuliana Conforto

und im Wesentlichen geht es eigenlicht wieder und wieder um Wellengenetik!!!

eine Fülle von Ereignissen und Informationen, die sich in den letzten Monaten nahezu nahtlos aneinanderreihten, gaben mir Anlaß, den Anbruch der Ruhepause, die ich mir selbst verordnet hatte, immer wieder zu verschieben. Aber der letzte Satz spiegelt nicht wieder, was ich dabei empfunden habe. Wenn ich von „persönlicher Ereignisdichte“ spreche, dann scheint es so, als wenn sie bisher nicht da gewesene Rekorde erreicht hat. Quantitativ und qualitativ. Seit Mitte 2012 habe ich eine Fülle von derartig wichtigen Informationen erhalten, daß ich beschlossen habe, Euch die wichtigsten hier und in den kommenden Wochen mitzuteilen.

Etwa im August 2012 hatte ich fast sämtliche gesuchten Bausteine für meine Theorie zusammengetragen. Hieraus ergab sich ein Bild, das die zu erwartende Beschleunigung der bevorstehenden Prozesse bestätigte. Aus diesem Grunde begannen wir sofort mit der Arbeit an einem neuen…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.395 weitere Wörter

Schweden in Auflösung laut Schwedens Polizei-Chef

Der Honigmann sagt...

Ich habe oft die unglaubliche Verantwortungslosigkeit Schwedens beschrieben,  nicht nur gegenüber seiner eigenen Bevölkerung – sondern auch gegenüber seinen Nachbarn durch seine unverständliche  Massenaufnahme von muslimischen Eindringlingen (jungen männlichen Allah-Kriegern) mit dem oft geäusserten Koran-Ziel, Europa für Allah zu erobern (z.B. Sure 33:27). Des Weiteren habe ich die von der Regierung und ihren politisch korrekten Medien getriebene Hetze und Verfolgung der klarsichtigen Kritiker beschrieben – insgesamt ein  unglaublicher Selbstmordstrieb – ja sogar meinen die einflussreichen schwedischen Feministinnen, dass nicht ihre lieben Muslime, sondern die Schweden ins “Neue land” Schweden integriert werden müssen .

Schweden kollabiert nun unter dem Druck muslimischer Migranten. Schwedens Polizei-Chef Eliasson sagt im folgenden Video: “Wir können nicht in diese Richtung fortfahren, eine  falsche Entwicklung seit nunmehr 30 Jahren – schlechte Schulleistungen, Kriminalität. Die Richtung muss geändert werden: In Schweden gibt es mehr als 60 gefährdete Gebiete. Wir sehen dort Kriminalität und müssen die…

Ursprünglichen Post anzeigen 203 weitere Wörter

A June 30, 2017 Message from Grandma Chandra

Freedom

Hello Soul Family!

The Fourth of July is celebrated as a day of Freedom. We fought against the British to have a society of our own, free from others ruling us. 
But Freedom actually means to be free within yourself while helping to bring this freedom to others in our immediate surroundings and the world at large.  We have recognized that we are All One and what affects one of us affects all of us. 
 
On this Fourth of July, let us embrace our past and present in all its good and bad, so we have the Freedom to change our future.
I love you All,
Grandma
 
Your continued commitment to work with me is
deeply appreciated.
chandrawhalecoding
Hugs and Love to all of you,
 
 Gma and Cat 
                                                                                                                  

Kommt TTIP auf Japanisch? ++ 50.000 gegen Atomkraft ++ Neues aus Mals

Der Newsletter wird nicht korrekt dargestellt? Hier online ansehen.

30.06.2017

Ihr Newsletter vom Umweltinstitut – unabhängig, kritisch, engagiert.

Spenden  |  Fördermitglied werden  |  Über uns  |  Kontakt

Jetzt mitmachen

JEFTA: Kommt TTIP auf Japanisch?

Liebe Freundinnen und Freunde des Umweltinstituts,

das kennen wir bereits von TTIP und CETA: Hinter verschlossenen Türen verhandelt die EU-Kommission seit fünf Jahren mit der japanischen Regierung über ein Freihandelsabkommen. Doch erst letzte Woche wurden zum ersten Mal das Verhandlungsmandat und weitere Dokumente öffentlich.

Die Papiere haben es in sich. Wie schon bei TTIP und CETA sind Sonderklagerechte für Konzerne geplant. Handelshemmnisse sollen umfassend abgeschafft werden – auch wenn das auf Kosten des Verbrauchschutzes und der Umwelt geht. Trotz der Aufforderung durch das Europaparlament spricht man mit Japan nicht über Walfang – stattdessen aber über die Förderung der Atomforschung. Klar wird: JEFTA ist wie TTIP auf Japanisch. Wir lehnen es daher genauso ab.

Was wir sonst noch in den JEFTA-Leaks gefunden haben, lesen Sie hier.

Auch unser Widerstand gegen CETA geht weiter: Nach der Wahl wird der neue Bundestag über die Ratifizierung abstimmen. Mit unserer Postkartenaktion machen wir die Freihandelsabkommen zum Wahlkampfthema. Wir wollen, dass die Parteien vor der Wahl Stellung beziehen: Werden Sie CETA und JEFTA stoppen?

Aktionspaket bestellen
Widerstand gegen CETA & JEFTA in den Wahlkampf bringen!
Mit zehntausenden Postkarten machen wir Freihandel zum Wahlkampfthema. Damit werden wir die Parteien vor der Bundestagswahl zwingen, Stellung zu beziehen. Helfen Sie uns dabei und bestellen Sie unser Aktionspaket mit Postkarten, Aufklebern und Flyern!
Jetzt Aktionspaket bestellen

P.S.: Heute wurde im Bundestag die Öffnung der Ehe für Homosexuelle beschlossen. Möglich wurde das, nachdem die Grünen die Ehe für Alle zur Voraussetzung für eine Koalition gemacht haben. Weil eine große Mehrheit der Bevölkerung dafür ist, folgten SPD, FDP und Linke. Wir wollen erreichen, dass sich die Parteien endlich auch beim Freihandel festlegen: Keine Koalitionsbeteiligung mit CETA und JEFTA!

Gemeinsam gegen Risikoreatkoren

Gemeinsam gegen Risikoreaktoren

Es war die größte Anti-Atom-Demonstration seit der Nuklearkatastrophe von Fukushima: 50.000 Menschen bildeten am Sonntag eine 90 Kilometer lange Menschenkette von Aachen über Maastricht und Lüttich bis nach Tihange. Das ist ein starkes Zeichen gegen die europäischen Risikoreaktoren. Danke an alle, die dabei waren!

Jetzt ist die Politik am Zug: Warme Worte sind nicht genug. Die Bundesregierung muss sich vehement für das Aus von Tihange 2 und Doel 3 einsetzen und die deutschen Brennelementelieferungen an die Pannenmeiler stoppen!

Hier finden Sie weitere Eindrücke von der Menschenkette.

Etappensieg für Pestizidrebellen von Mals

Etappensieg für Pestizidrebellen von Mals

Südtirol: Sonne, Alpen, Obstbaumplantagen – und Pestizidwolken. Denn ein Großteil der südtiroler Obstbäume wird mit Pestiziden besprüht, die nicht selten vom Wind weitergetragen werden. Und genau vor diesen ungebetenen Giftwolken wollten sich die Bürgerinnen und Bürger von Mals durch ein Pestizidverbot schützen. Dafür wurde Mals verklagt. Der Grund: Mehrere Bauern fühlten sich durch die Verordnung geschädigt. Das Verwaltungsgericht in Bozen entschied nun jedoch, dass die Klage nicht zulässig sei. Die KlägerInnen konnten nicht nachweisen, negativ betroffen zu sein.

Der Erfolg für die pestizidfreie Gemeinde ist zunächst nur ein befristeter: Nach dem Ablauf der Übergangszeiten könnte eine Klage zulässig sein. Der Anwalt der KlägerInnen hat bereits angekündigt, im Jahr 2018 in Rekurs zu gehen.

Die Aktiven in Mals haben Landeshauptmann Kompatscher derweil um einen Gesprächstermin gebeten. Im direkten Dialog will man die Landesregierung vom „Malser Weg“ überzeugen. Der kleine Sieg vor Gericht stärkt den MalserInnen dabei ebenso den Rücken wie die rund 23.000 E-Mails, die Arno Kompatscher inzwischen über unsere Online-Aktion „Unterstützt die Pestizid-Rebellen von Mals“ erhalten hat. Für die Auseinandersetzung braucht die rebellische Gemeinde einen langen Atem. Auch wir bleiben dran und unterstützen Mals weiterhin.

 Mit herzlichen Grüßen,

Ihr Team des Umweltinstitut München

Jetzt Fördermitglied werden!
Auf Ihren Beitrag kommt es an!

Wir sind nicht käuflich, das kostet Geld. Unterstützen Sie unsere Arbeit dauerhaft und werden Sie jetzt Fördermitglied. Als Dankeschön erhalten Sie von uns das Buch „Selbst denken, selbst machen, selbst versorgen“ oder eine unserer anderen Prämien Ihrer Wahl.

Fördermitglied werden!
Online spenden!

Umweltinstitut München e.V.
Landwehrstr. 64 a • 80336 München
E-Mail: info@umweltinstitut.org
Spendenkonto
Kto. 8831101, BLZ 70020500
IBAN: DE 70 7002 0500 0008 8311 01 • BIC: BFSWDE33MUE

Bank für Sozialwirtschaft München

Hercules, Sägemann und die Homoehe

diese kommen-und-gehen-‚beziehungen‘ mit der scheidung inbegriffen benötigen keine EHE, ausser man hat das verlangen die anwälte nähren…
BEZIEHUNGEN, DIE LEBEN ERZEUGEN AUF HÖCHSTEM NIVEAU brauchen keine ehe, denn sie finden sich … DAS ÜBERLEBEN WIRD JETZT DURCH ehe-G nicht geschützt…
da findet mal wieder neue merkel-D-maske-versteckspiel statt …
BIN LUISE
dieser text kann nur satire sein …

(Bildquelle: Von Bundesarchiv, B 145 Bild-F088809-0038 / Thurn, Joachim F. / CC-BY-SA 3.0, CC BY-SA 3.0 de, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=5473698)

Mit Carsten Flöter hat es angefangen: 1990 küsste mit ihm das erste Mal ein Mann einen Mann im deutschen Fernsehen. 1990! So lange hat es gebraucht! Sogar der Zusammenbruch des Kommunismus fand früher statt! Und strenggenommen haben sich schon viel früher kommunistische Führer öffentlich geküsst, meist an Flughäfen, wenn beispielsweise Honecker auf Breschnew traf. Das war bereits 1979, aber die beiden waren ja auch irgendwie Brüder. Ein Bruderkuss ist kein Homokuss. Und ein Homokuss ist auch nur ein Kuss zwischen zwei Menschen, also nichts, was Kleingeistigen Angst machen sollte. Macht es aber! An sich schon wieder witzig, wenn’s nicht so albern homophob wäre.

Hercules und Sägemann haben sich heute den Konfettiregen im Bundestag auf „Phoenix“ angesehen. Sie sind ein schwules Paar, das schon vor Jahren symbolisch mit Bleistift ihre heimische Grundgesetz-Ausgabe geändert…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.043 weitere Wörter