Wildschweine

MAN soll nie NIE sagen … und überhaupt bist DU ja hinter DEINEN RAUPEN im gesicht bestens getarnt, sag ICH mal … LUISE

Ich laufe seit dem Frühjahr 2002 und immer wieder werde ich gewarnt vor einer Konfrontation mit Wildschweinen, obwohl ich viel lieber auf Wölfe treffen würde. Dieser Wunsch wurde mir heute nicht erfüllt, als ich in einem eigentlich eher kleinen Waldstück im brandenburgischen Falkensee auf Wildschweine traf.

Schon in Düsseldorf warnte mich 2008 mein damaliger Vermieter vor diesen Ungetümen im „Grafenberger Wald“, was ich allerdings nicht unbedingt ernstnahm, bis mich eines morgens, noch stockdunkel, ein Getrampel verfolgt hatte. Wegen der Finsternis (meiner Seele) kann das aber auch ein Maikäfer oder ein Nashorn gewesen sein. Heute war es definitiv kein Nashorn, denn ein solches hätte ich am Horn erkannt.

Zunächst sah ich in einiger Entfernung zwei kleine Frischlinge meinen Weg kreuzen, wobei „Frischling“ ja schon den kleinen Körper impliziert, es sei denn, es waren kleine kleine Wildschweine. Das aber kann ich nicht beurteilen, da ich kein Kenner der Wildschweinszene bin. Obwohl: Ich…

Ursprünglichen Post anzeigen 802 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s