33 Fragen an deinen Impfarzt | Keltisch-Druidische Glaubensgemeinschaft

Andreas Große

33 Fragen an Ihren Impf-Arzt Basisfragen.

Diese Fragen können schon vorab per Fax oder Email an deinen Impfarzt gesendet werden, damit er/sie sich auf das kommende Impfberatungsgespräch vorbereiten kann. Gegebenenfalls kann ja der Thermin nach hinten verschoben werden, sollte der Arzt diese Fragen nicht beantworten können. 🙂

  1. Ich hätte gerne einen Beipackzettel (oder Fachinformation) zum Impfstoff. Kann ich den von Ihnen bitte jetzt einsehen bzw. zur Einsicht mitnehmen?
  2. Stimmt es, dass Aluminium, Formaldehyd, Quecksilber, Antibiotika oder genetisch veränderte Stoffe in Impfstoffen enthalten sind? Ist das 100% unbedenklich für mein Baby?
  3. Als wie sicher würden Sie persönlich Impfungen wirklich bezeichnen? (auch Contergan galt lange als ‚sicher‘)
  4. Welche Aussage können Sie zur erwarteten Verträglichkeit u. möglichen Nebenwirkungen konkret zu meinem Kind machen? Verordnen Sie medizinische Untersuchungen, die Rückschlüsse auf die zu erwartende Verträglichkeit meines Kindes ziehen lassen (z. B. Allergien gegen Inhaltsstoffe wie Hühnereiweiß, andere Unverträglichkeiten o. ä.)? Oder lassen Sie es…

Ursprünglichen Post anzeigen 25 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s