Zu Recht und Gesetz zurückkehren!

Eduard Pröls | CitizenGO <petitionen@citizengo.org>

Wenn Politiker sich hartnäckig über geltendes Recht hinwegsetzen, ist es nötig, ihnen entschieden entgegenzutreten!

Hessens Kultusminister Alexander Lorz hält seit Monaten stur an seinem umstrittenen und rechtswidrigen Sexualkunde-Lehrplan fest, anstatt diesen zurückzuziehen und so zu überarbeiten, dass er nicht mehr gegen das hessische Schulgesetz und die Verfassung verstößt.

Selbst die fachlich fundierte Analyse des Verfassungsrechtlers Prof. Christian Winterhoff auf dem Wiesbadener Sexualpädagogik-Symposium interessiert Minister Lorz nicht.

Prof. Winterhoff hatte, wie Sie sich sicherlich erinnern – wir hatten Sie mehrfach darüber informiert – detailliert dargelegt, dass und warum der Hessische Sexualerziehungs-Lehrplan sowohl gegen das Grundgesetz, als auch gegen das Hessische Schulgesetz verstößt und das elterliche Erziehungsrecht Vorrang vor dem Erziehungsauftrag des Staates hat.

Lassen Sie nicht zu, dass die hessische Landesregierung Recht und Gesetz, sowie die Rechte der Eltern mit Füßen tritt und unterzeichnen Sie – falls Sie dies nicht bereits getan haben sollten – jetzt die Petition:

http://www.citizengo.org/de/ed/37280-lehrplan-fuer-sexualerziehung-stoppen

Sie sind nicht alleine, denn 24.471 aktive Bürger haben diese Petition bereits unterzeichnet! Bitte ermuntern Sie Freunde und Bekannte, die Petition ebenfalls zu unterzeichnen und zu verbreiten!

Und bitte kommen Sie 

zur Demo für Alle auf dem Luisenplatz in Wiesbaden
Sonntag, 25. Juni 2017 
um 15.00 Uhr

Das Motto lautet »Elternrecht achten – Indoktrinierende Sexualerziehung sofort stoppen!“ – als Rednerinnen bei der Kundgebung werden die bekannte Autorin Birgit Kelle, sowie hessische Eltern, Ludovine de la Rochère (die Vorsitzende von La Manif pour Tous) aus Paris, der Publizist Mathias von Gersdorff und die Familien-Aktivistin Leni Kesselstatt aus Österreich erwartet.

Gegen falsche und rechtswidrige Aktions- und Lehrpläne sturer und hartnäckiger Politiker hilft nur ein absolut friedlicher, aber umso andauernder und entschiedener Widerstand!


Akzeptanz-Zwang für verschiedene sexuelle Orientierungen und geschlechtliche Identitäten? Hessens neuer Lehrplan für Sexualkunde sieht genau dies vor!

Helfen Sie mit, dass dieser Lehrplan, den Hessens Kultusminister Alexander Lorz stillschweigend und ohne öffentliche Debatte in Kraft gesetzt hat, nicht umgesetzt wird. Unterzeichnen Sie die Petition für die sofortige Rücknahme dieses verhängnisvollen Lehrplanes. Bitte unterzeichnen Sie JETZT:

jetzt UNTERZEICHNEN

Grüß Gott und Guten Tag, S. Hanah,

zu Beginn des neuen Schuljahres hat der hessische Kultusminister Alexander Lorz per Ministererlass und ohne vorherige parlamentarische oder gesellschaftliche Diskussion einen neuen Lehrplan für Sexualerziehung an Hessens Schulen in Kraft gesetzt.

Nach diesem neuen Lehrplan müssen die Kinder fächerübergreifend zu „Akzeptanz verschiedener sexueller Orientierungen und geschlechtlicher Identitäten“ erzogen werden und u.a. folgende Themen verbindlich bearbeiten:

  • 6 bis 10-jährige Schüler: „kindliches Sexualverhalten“ und „gleichgeschlechtliche Partnerschaften“
  • 10 bis 12-jährige Schüler: „unterschiedliche sexuelle Orientierungen und geschlechtliche Identitäten (Hetero-, Bi-, Homo- und Transsexualität)“
  • 13 bis 16-jährige Schüler: „erste sexuelle Erfahrungen“, „Schwangerschaftsabbruch, § 218 StGB und Beratungsangebote“, „Aufklärung über sexuelle Orientierung und Geschlechtsidentität, ggf. Unterstützung für Schülerinnen und Schüler beim Coming Out“
  • 16 bis 19-jährige Schüler: „Adoption, Leihmutterschaft, künstliche Befruchtung“, „Geschlechtsspezifisches Rollenverhalten“, „das Recht auf sexuelle Selbstbestimmung“

http://www.citizengo.org/de/ed/37280-lehrplan-fuer-sexualerziehung-stoppen

Im neuen Lehrplan, der gegen das Votum des Landeselternbeirates in Kraft gesetzten wurde, wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Sexualerziehung „für alle Schülerinnen und Schüler verbindlich und nicht an die Zustimmung der Eltern gebunden“ ist.

Mit dem expliziten Ausschluss der elterlichen Zustimmung zu Inhalt und Ausgestaltung der Sexualerziehung und der ausdrücklichen Verbindlichkeit des Unterrichts für alle Schüler wird das grundgesetzlich garantierte Erziehungsrecht der Eltern nach Art. 6 Abs. 2 Satz 1 GG untergraben.

http://www.citizengo.org/de/ed/37280-lehrplan-fuer-sexualerziehung-stoppen

Laut Lehrplan sollen die Kinder fächerübergreifend zur „Akzeptanz verschiedener sexueller Orientierungen und geschlechtlicher Identitäten“ erzogen werden. Das Einfordern von Akzeptanz verstößt gegen das Indoktrinationsverbot und ist deshalb verfassungswidrig (vgl. das in der Petition verlinkte Rechtsgutachten von Prof. Dr. Christian Winterhoff).

Prof. Dr. Karla Etschenberg, Expertin für Sexualerziehung, übt massive Kritik am hessischen Lehrplan und warnt: „In Anlehnung an sexualpädagogische Veröffentlichungen kann [das Recht auf sexuelle Selbstbestimmung] auch so interpretiert werden, dass Kindern sexuelle Selbstbestimmung durch vorbehaltlose Informationen über alles erdenkliche Sexuelle und durch Anregung zu sexuellen Handlungen von frühester Kindheit an ermöglicht werden muss. Das wäre ein Beitrag zur Sexualisierung von Kindern.“

Bitte helfen Sie mit, dem hessischen Kultusminister Alexander Lorz aufzuzeigen, dass weder die Art und Weise, wie der Lehrplan in Kraft gesetzt wurde, noch die Inhalte des Lehrplanes hinnehmbar sind und unterzeichnen Sie jetzt die Petition:

http://www.citizengo.org/de/ed/37280-lehrplan-fuer-sexualerziehung-stoppen

Wir danken Ihnen, dass Sie sich an dieser besonders wichtigen Petition beteiligen. Je deutlicher der Protest ausfällt, desto eher werden verantwortliche Politiker zukünftig vermeiden, derart weitreichende Entscheidungen hinter verschlossenen Türen zu treffen und stilschweigend umzusetzen.

Mit freundlichen Grüßen,

Eduard Pröls und das Team von CitizenGO

P.S.: Bitte teilen Sie diese Petition auch auf https://www.facebook.com/citizenGO.Deutsch und schenken Sie uns ein „Gefällt mir“, damit Sie möglichst zeitnah über Neuigkeiten und Erfolge informiert werden.

P.P.S.: Bitte helfen Sie mit, diese Petition auch auf Twitter zu verbreiten: https://twitter.com/CitizenGOde/status/781479048321073152

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s