Krankenhaushygienikerin gibt Tipps zum Schutz vor multiresistenten Keimen

 



Krankenhaushygienikerin gibt Tipps zum Schutz vor multiresistenten Keimen

Der Giessener-Anzeiger veröffentlichte ein Interview mit Nathalie Royer, einer Krankenhaushygienikerin an der Asklepios Paulinen Klinik Wiesbaden. Darin geht es vor allem um die gefährlich hohe Zahl an Ansteckungen mit so genannten multiresistenten Keimen in Krankenhäusern. Innerhalb von 12 Monaten zwischen 2011/12 soll es alleine in Europa 2,6 Millionen Infektionen gegeben haben. Außerdem rät die Hygieneexpertin zu eigenen Vorsorgemaßnahmen:

„Das „keimfreie Krankenhaus“ gibt es nicht. Der Patient, dem eine Operation bevorsteht, kann sich aber immer besser informieren. Viele Häuser geben über ihre Webseite mittlerweile ihre Infektionsrate bekannt und teilen mit, ob sie beispielsweise bei der „Aktion saubere Hände“ oder bei Bündnissen gegen multiresistente Erreger (MRE-Netzwerke) mitmachen.“

Mehr als 23.000 Bürgerinnen und Bürger finden: Es reicht! Wir dürfen nicht länger zuschauen, wie Jahr für Jahr allein in Deutschland hunderttausende Menschen an multiresistenten Krankenhauskeimen erkranken. Deutschlands Gesetzgebung muss endlich aktiv werden.

Darum: Unterstütze Sie die Petition Krankenhauskeimen endlich den Kampf ansagen!

Setzen Sie sich ein für eine Zukunft, in der Krankenhäuser wieder dazu da sind, Menschen gesünder und nicht kränker zu machen und Patienten vor solchen Ansteckungen sicher sind.

Wenn Ihnen dieses Thema am Herzen liegt: Erzählen Sie Freunden, Familie und Bekannten davon und teilen Sie die Petition (hier erfahren Sie wie das geht) im Internet, per Mail, Facebook oder Twitter.

Nur so lässt sich etwas bewegen!

Viele Grüße

Ihre Volkspetition.org

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s