Neuigkeit zur Petition: Medien berichten über unsere Protestaktion vor Skandal-Stall

https://www.change.org/p/totgeschlagene-ferkel-tierqu%c3%a4ler-soll-verurteilt-werden/u/20686426

Deutsches Tierschutzbüro e.V.

29. Juni 2017 — Vor ein paar Wochen hat erstmals die Öffentlichkeit von unserer Kampagne mitbekommen, als RTL SternTV unsere Bilder zeigte. Die Empörung war groß, denn unsere versteckten Aufnahmen zeigten, wie skrupellos Mitarbeiter einer Ferkelzucht mit den armen Tieren umgegangen sind. So wurden kranke Tiere nicht tierärztlich versorgt, sondern einfach so lange auf den Boden geschlagen, bis sie tot waren. Unsere Kameras haben aber auch aufgezeichnet, dass mindestens bei einem Tier diese grauenvolle Praktik offenbar nicht klappte, denn es lebte ganz offensichtlich danach noch.

Wir möchten, dass die Täter ihre gerechte Strafe bekommen und wir möchten auch, dass jeder mitbekommt, wie es hinter hohen Mauern wie diesen zugeht. Darum haben wir direkt vor den Mauern der Ferkelzucht in Zeven (bei Bremen) eine Aktion durchgeführt und den „Tatort Ferkelmord“ symbolisch abgesperrt. Zudem haben unsere Aktivisten Fotos aus dem Zuchtbetrieb gezeigt.

Unglaublich viele Medienvertreter sind zu der Aktion gekommen, u.a. haben ARD Brisant, RTL aktuell, VOX Nachrichten, Focus online, t-online, dpa, NDR aktuell und BILD usw. berichtet. Wir freuen uns über so viel Aufmerksamkeit, denn uns ist wichtig zu sagen, dass dies kein Einzelfall ist, sondern leider die Regel. Massentierhaltung bedeutet immer Tierquälerei!

Bitte unterstütze unsere Kampagne und spende uns, damit wir auch in Zukunft aufdecken können, wie brutal die Industrie mit den Tieren umgeht! https://www.tierschutzbuero.de/geborenumzusterben/#spenden


 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s