SPD plant Schock-Therapie für Kinder von Arbeitslosen

Der Honigmann sagt...

Leider keine Satire: Durch die Demütigung von Hartz IV-Empfängern soll deren Kindern maximale Angst vor Arbeitslosigkeit injiziert werden. Damit die „Unfähigkeit“ der Eltern sich nicht auf die Kleinen „vererbt“! Ein Sklavenprojekt aus dem Hause SPD.

Arbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) hatte im vergangenen Jahr die lachhafte Erfindung des 1 Euro-Jobs nochmal zu toppen versucht, indem sie Flüchtlingen 80 Cent-Jobs angeboten hatte (COMPACT berichtete). Für das kommende Jahr soll selbst dieser Zynismus nochmal gesteigert werden: Mit der Bundesagentur für Arbeit (BA) in Bremerhaven will Nahles 2018 ein Pilotprojekt starten: 3000 Langzeitarbeitslose müssen dort fürs Allgemein- und Konzernwohl schuften! Stundenlohn: Null Cent!

Richtig gelesen: Die Sklaven müssen dort drei Jahre lang ohne Anspruch auf Bezahlung, lediglich für den Hartz-IV-Betrag arbeiten (1). Existenz auf Sparflamme als Lohn für harte Arbeit. Wer sich weigert, kriegt die „Grundsicherung“ gekürzt. Nahles Partner bei diesem Projekt ist der Chef der Bremerhavener Agentur…

Ursprünglichen Post anzeigen 310 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s