Hungersnot

gesundbleibenblog

Hungersnot in Deutschland naht!

Handeln DRINGEND notwendig!

Liebe Leserin, lieber Leser,

ein Knurren im Magen, weil Sie Hunger haben, kennen Sie bestimmt. Das ist aber noch kein „echter“ Hunger. Echter Hunger tut weh. Und zwar richtig. Sie haben das Gefühl, dass sich die Eingeweide im Bauch schmerzhaft zusammenziehen. Die Schmerzen werden schnell unerträglich, Ihnen ist übel, Sie haben stechende Kopfschmerzen.

Schmerzen, Zittern, Übelkeit…

Schon bald werden weitere Körperreaktionen mobilisiert: Die Unterzuckerung macht sich durch leichtes Zittern der Hände bemerkbar. Jetzt scheint Ihr Körper verstanden zu haben, dass es vorerst nichts zu essen gibt. Er greift auf Ihre Reserven zurück und flutet das Blut mit den benötigten Nährstoffen.

Sie fühlen sich satt – ein Gefühl, was jedoch nicht von Dauer ist. Ihnen fehlt bald jegliche Energie, Sie sind nervlich am Ende und nicht mehr belastbar: Kurzum: Es geht Ihnen richtig dreckig.

Bisher kennen wir Erfahrungen mit Hunger in erster Linie aus…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.061 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s