Buchvostellung – Prinzessin Indigo

LICHTBLICK - wenn Familien das Leben zur Qual gemacht wird.

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Eltern,

liebe Kinder,

nachfolgend wollen wir Ihnen / Euch das Buch „Prinzessin Indigo“ der Autorin Liane Hennig vorstellen. In ihrem Erstlingswerk verarbeitet die Großmutter Ihre Erlebnisse im Zusammenhang mit ihrer Enkeltochter Feodora.

Vier Tage nach der Geburt wurden ihrem Sohn und ihrer Schwiegertochter auf der Neugeborenen-Station des Krankenhauses HELIOS AG in Leipzig ihre Neugeborene Tochter Feodora von Mitarbeiterinnen des Jugendamtes Leipzig geraubt und anschließend entführt.

Als Haupt-Täterin kann die Jugendamtsmitarbeiterin Pösner bezeichnet werden, welche die Raubüberfall-artige Entführung des vier (4) Tage jungen Säuglings unter Beteiligung auf ihr Kommando hörender Einsatzkräfte der Erfurter Polizei leitete.

Die Leitenden Ärzte der offensichtlichen Kooperations-Firma HELIOS Aktiengesellschaft wies sie an, entgegen der Pflichten der Mediziner, Menschen, die sich als Patienten ihrer Obhut anvertrauen, ausschließlich zu helfen, die junge Mutter auf der geschlossenen psychiatrischen Abteilung des HELIOS AG Erfurt ihrer Freiheit zu berauben. – Aus welchem „offiziellen“ Grund dieses erfolgte…

Ursprünglichen Post anzeigen 733 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s