Kinderkriegen ist keine „Umweltsünde“!

Online anzeigen

Kinderkriegen ist keine „Umweltsünde“!

Grüß Gott und guten Tag

Der von UN, EU und dem links-globalistischen Establishment ausgerufene „Kampf gegen den Klimawandel“ nimmt stetig menschenverachtendere Züge an. So forderte beispielsweise unlängst die UNO-Organisation für Ernährung und Landwirtschaft (FAO) zum Verzehr von Insekten, Käfern und Würmern auf, da diese angeblich weniger Treibhausgase und Ammoniak als Kühe und Schweine produzieren würden. Was klingt wie ein Streich aus TV-Ekelsendungen, aber von den linken Menschenfeinden durchaus ernst gemeint ist, wird jetzt in Punkto Boshaftigkeit von zweifelhaften Wissenschaftlern aus Schweden noch in den Schatten gestellt. Diese behaupten, Familien mit Kindern würden die Umwelt am schlimmsten belasten und raten deshalb zum Kinderverzicht.

https://www.patriotpetition.org/2017/08/07/kinderkriegen-ist-keine-umweltsuende/

Die Studie wurde von Forschern der Universität Lund erstellt. Laut den Schweden würden Kinder die „größte menschengemachte Umweltbelastung“ darstellen. Daher raten die Forscher auch eifrig zum Kinderverzicht im ohnehin von einem Rückgang der autochthonen Bevölkerung geplagten Europa. So liege die „CO2-Belastung“ eines Kindes bei 58 Tonnen CO2 im Jahr. Bei einem Pkw wären es vergleichsweise nur 2,4 Tonnen CO2, bei einer transatlantischen Reise 1,6 Tonnen. Die Studienmacher plädieren dafür, beim „Kampf gegen den Klimawandel“ vor allem die Familienplanung mit einzubeziehen. Ein etwaiger Kinderwunsch sei der Umwelt zu opfern. Aber auch in Lehrbüchern und in Schulen müssten Themen wie Kinderplanung und eine damit zusammenhängende angebliche „Überbevölkerung“ Einzug halten. Die traditionelle, kinderreiche Familie sei dort als „klimafeindlicher Lebensstil“ zu brandmarken.

https://www.patriotpetition.org/2017/08/07/kinderkriegen-ist-keine-umweltsuende/

In dieser Studie kommt zusammen, was zusammen gehört: Der links-liberale Hass auf das menschliche Leben an sich und die gleichzeitige Vergötzung des Klimas, der Natur und all jener Dinge, die sich der Mensch zu Recht untertan gemacht hat.

Dass der Klimawandel „menschengemacht“ sei, ist längst zum Superdogma der herrschenden Zivilreligion geworden, das entgegen jeder wissenschaftlichen Herangehensweise von niemandem mehr angezweifelt und hinterfragt werden darf. Wer es trotzdem wagt, wird mit Kampfbegriffen wie „alternative Fakten“ mundtot gemacht.

Das Geschäft der Mächtigen mit dem Götzen „menschengemachter Klimawandel“ fordert von den unterjochten und zur Kasse gebetenen Völkern nun also nicht nur jährlich Milliarden an finanziellen Opfergaben, sondern neuerdings auch ganz konkrete Menschenopfer. Zukünftig wird man in Schwangerschaftsberatungsstellen wohl öfter das Argument hören, mit einer Abtreibung würde man auch noch der Umwelt einen Gefallen tun. Ganz im Sinne derer, die die Weltbevölkerung auf unter 500 Millionen senken wollen …

Wir müssen gegen diesen lebensfeindlichen Wahnsinn aktiv werden! Die Würde des Menschen kann nicht gegen CO2-Emissionen aufgerechnet werden! Mit anbei stehender Petition fordern wir die Universität Lund auf, umgehend die Studie von ihrer Homepage zu nehmen und sich von den Machern der Studie und deren menschenverachtenden Thesen zu distanzieren. Bitte kämpfen auch Sie für eine Kultur des Lebens in Europa, indem Sie diese wichtige Forderung unterstützen.

 

Vielen Dank, für Ihre wichtige Unterstützung!

 

https://www.patriotpetition.org/2017/08/07/kinderkriegen-ist-keine-umweltsuende/

Jetzt unterzeichnen!
 

P.S.: Bitte unterstützen Sie die Arbeit von PatriotPetition.org auch mit einer Spende! Bequem per PayPal, Kreditkarte oder SEPA-Lastschrift. Herzlichen Dank für Ihre großzügige Unterstützung!

https://www.patriotpetition.org/spenden/

 

P.P.S.: Bitte leiten Sie diese Nachricht auch an Ihre Freunde und Bekannten weiter. Je mehr Menschen unsere gemeinsamen Anliegen unterstützen, desto größer sind die Erfolgsaussichten für die Petitionen. Vielen Dank!

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Kinderkriegen ist keine „Umweltsünde“!

  1. Irgendwas läuft da wieder total quer! Geburtenkontrolle ist wichtiger denn je, um den Planeten zu schützen, aber doch micht in der EU? Was soll der Schachsinn? Afrika, Teile Asiens, Mexico, Südamerika (Brasilien z.B. ) sind das Problem. Die Menschheit wird immer dümmer..

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s