zukünftige Taten bestrafen forensische Psychiater – nur zu ihrem eigenem Wohl

gesundbleibenblog

[Psychiatrielager] Zukünftige Taten bestrafen-Forensische Psychiatrie

Blogger

Forensische Psychiatrie
Zukünftige Taten bestrafen
von Urs Hafner 17.6.2016, 05:30 Uhr
Für viele ihrer Urteile sind die Richter auf psychiatrische Gutachten angewiesen. Diese beruhen auf Programmen der statistischen Prognose. Die Gutachten gelten darum als «wissenschaftlich». Objektiv sind sie deswegen noch lange nicht. Wie Risikoprognosen den Rechtsstaat aushöhlen.

Ein Leben vor oder hinter dem Stacheldraht? Manchmal entscheiden Algorithmen mit. (Bild:Annick Ramp / NZZ)

Wir leben in einer aufgeklärten Gesellschaft. Wer das Gesetz bricht, wird gerecht bestraft: Ihm wird die Freiheit entzogen, er muss eine Busse bezahlen oder gemeinnützige Arbeit leisten. So schützt die Gesellschaft sich vor den Straftätern und will sie auf den rechten Weg zurückbringen. Wenn sie psychisch krank sind, müssen sich die Täter therapieren lassen, wenn dadurch die Rückfallgefahr reduziert wird.
Der «Massnahmenvollzug» geschieht entweder ambulant oder – öfter – stationär, das heisst in einem Gefängnis mit Psychiater oder in einer geschlossenen psychiatrischen…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.218 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s