Die Kindheitsgeschichte meiner Fötusgedichte

gesundbleibenblog

SONNTAG, 17. NOVEMBER 2013
Fötusgedichte 2

Berlin, den 05.10.2011
Die Kindheitsgeschichte meiner Fötusgedichte

Selbsthass- und hartnäckige, unermüdliche, irrationale Schuldgefühle
gerate dadurch verzwickt in eine Teufelskreismühle
Angst verbunden mit Schuldgefühlen
macht mich hart und komm nicht mehr aus dieser Mühlen
Todesangst verbunden mit Zorn
bin durch Säuglingsmisshandlung so geborn
Angst plus Zorn bedeutet Spannung
leb dadurch innerlich im Asperger-Autismus in der Verbannung
Angst nährt den Hass
man lebt wie ein Nazi dadurch brutal und krass
Hass wird aus Ohnmacht und Verzweiflung geboren
denn das Baby war einst durch Traumata bei der Geburt verloren
Ein Baby fragt sich nach den Sinn des Geburtstraumata und des Leidens und hat dennoch keinen Verstand
kann vermeidbare Angst und sinnlose Schmerzen nicht zuordnen und hat dadurch nie erkannt
und somit das Trauma nicht gebannt
Angst und Schmerz (Trauma)
liegt tief im Herz
Angst und Ekel
steigern den Spannungspegel

Nah beieinander liegen Genie und Wahn
tonnenschwere Ideenbildung…

Ursprünglichen Post anzeigen 131 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s