Neuigkeit zur Petition: Unbeschwerte Tage unserer Schüler im WITAJ-CAMP VS. dunkler Schatter der geplanten Schulverordnung

https://www.change.org/p/minister-baaske-witaj-muss-bleiben-wir-eltern-k%c3%a4mpfen-den-sorbisch-unterricht-unserer-kinder/u/21133048

Kathleen Komolka

Deutschland

22. Aug. 2017 — Auch in diesem Jahr fand es wieder in den Sommerferien statt: Das jährliche Feriencamp unserer niedersorbisch lernenden Schülerinnen & Schüler, die gemeinsam eine Woche im wunderschönen und idyllisch gelegenem Schullandheim Jerischke verbrachten.

Fritz, Stefan, Eva, Franja & neun weitere Jungen und Mädchen, die unsere Niedersorbische (Wendische) Sprache vor allem in der Schule erlernen und anwenden, fiebern bereits lange vor den Sommerferien ihrer gemeinsamen Ferienwoche entgegen. Kein Wunder, denn hier werden Kinderwünsche wahr: Es gibt gemeinsame Radtouren, GPS-Schatzsuchen, Wanderungen zum Eis essen auf den Ziegenhof, Baden, Lagerfeuer, Grillabende, Fahrten in den Pückler-Park in Bad-Muskau und zur Kulturinsel Einsiedel und nicht zu vergessen die Nachtwanderungen, die an Spannung kaum zu überbieten sind…

Und ganz, ganz wichtig und stets im Vordergrund: Die stetige Kommunikation und Anregung unserer Sprache! Gemeinsam wird viel gespielt und gelacht, neue Spiele entdeckt und gemeinsam neue Wörter erworben. Ein wichtiger Baustein für den Spracherwerb: Im Spiel erschließen sich die Kinder unter anderem Wörter wie Einhorn (Jadnorog), Regenbogen (Tyca), Werwolf (Wjelikoraz) oder Hexe (Chodotka) und sprühen Funken der Begeisterung, wenn sie von ihren Abenteuern und Erlebnissen im Camp mit ihren Betreuern Julia, Vincent und Viktor erzählen.

Doch warum berichten wir euch hier auf dieser Plattform von unserem (WITAJ-) Sprachcamp?

Um euch aufzuzeigen, dass die Folgen und Konsequenzen der geplanten Sorben-/Wenden-Schulverordnung deutlich über den Komplex Schule hinaus gehen und auch in die Freizeit und Feriengestaltung unserer Kinder eingreifen.

Um euch vor Augen zu führen, dass Einschnitte beim Erlernen der Sprache in der Schule auch zum Wegbrechen solcher Angebote führen und damit eine kulturelle Verarmung unserer Kinder und unserer Region zur Folge haben.

Das werden wir nicht hinnehmen!

Unsere niedersorbische/wendische Sprache, die wir hier in der Brandenburger Lausitz sprechen, gehört weltweit zu den am stärksten bedrohten Sprachen, doch ist sie keinesfalls eine tote Sprache!

Hier im Brandenburger Siedlungsgebiet der Sorben wachsen unsere Kinder heran: Kinder, die zum Teil bevor sie laufen lernten, in den zweisprachigen Kindergärten mit dieser, unserer, Sprache aufwachsen.

Kinder, welche diese Sprache im bilingualen Unterricht oder im B-Sorbisch (Fremdsprachenunterricht) erlernen und mit Begeisterung und strahlenden Augen in sich aufnehmen.

Kinder, die einen Rechtsanspruch auf das Erlernen und Sprechen dieser vom aussterben bedrohten Minderheitensprache im Schulunterricht und auch in anderen Lebensbereichen (wie Freizeit, und Ferien) haben!

Kinder, in deren Elternhäusern die Sprache durch die geschichtliche Entwicklung, bereits zu einem großen Teil nicht mehr gesprochen wird. Während und nach dem zweiten Weltkrieg war es in unseren Familien oft mit Scham und Schande behaftet Niedersorbisch oder Wendisch zu sprechen und die Familien damit in Verruf, Ächtung oder Gefahr zu bringen!

Kinder, die unsere Hoffnung und große Chance sind, dieses Blatt nun zu wenden.

Kinder, die nun frei, mit Freude und unvoreingenommen unsere Sprache erlernen, sprechen und gemeinsam mit unseren Bräuchen und Traditionen am Leben erhalten können und diese Natürlichkeit und Freiheit des Sprachgebrauches und die Rückbesinnung auf unsere eigenen kulturellen Wurzeln in unsere Familien zurück bringen!

Kinder, für deren Rechte wir Eltern uns hier immer wieder nachdrücklich und gemeinsam stark machen und um Euren Beistand und Eure Unterstützung kämpfen. Um ein Signal zu setzen und mit Euch gemeinsam unsere Stimmen gegen die geplante Sorben-/Wenden- Schulverordnung zu erheben!

Deshalb bitten wir euch eindringlich: Bitte unterzeichnet und teilt unsere Petition, denn:

Die Schatten der geplanten Verordnung welche uns aus dem Brandenburgischen Bildungsministerium erreichen sind lang. Das wir uns des Eindruckes der Verordnung durch die Hintertür, ohne weitere aktive Beteiligung der Sorben-/Wenden nicht erwehren können, haben wir euch bereits berichtet.

Am 01. August 2017 trat die Verwaltungsvorschrift über die Unterrichtsorganisation (VV-Unterrichtsorganisation) in Kraft. Dabei handelt es sich um eine Vorschrift, zur Regelung der Richtwerte und Bandbreiten für die Klassenbildung und Gruppengrößen. Eine Verwaltungsvorschrift, die für den Sorbisch/Wendisch Unterricht einen unteren Wert (5) und einen oberen Wert (15) definiert.

Eine Verwaltungsvorschrift, die der geplanten Schulverordnung vorgreift und gegen die wir unseren Widerstand ankündigen, denn: Jedes Kind hat -von der Verfassung des Landes Brandenburg garantiert und in der Europäischen Minderheitencharta manifestiert- einen RECHTSANSPRUCH auf das Erlernen und die Sprachanwendung unserer Niedersorbisch/Wendischen Sprache!

Wir vertreten die Auffassung, dass dieser Individualrechtsanspruch weder durch eine Verwaltungsvorschrift noch durch eine Schulverordnung angetastet werden kann!

Wenn Ihr auch die Auffassung teilt, dass eine Landesverfassung oder ein Bundestagsbeschluss (wie der vom 02.06.2017 zur Stärkung der Minderheitenrechte) oder gar europäisches Recht wie die Minderheitencharta über diesen nachrangigen Rechtsnormen steht, dann bitten wir euch DRINGEND um Eure Mithilfe!

Lasst uns GEMEINSAM unsere Stimmen erheben und damit JEDEM Kind im Brandenburger Siedlungsgebiet der Sorben/Wenden die Gelegenheit erhalten unsere Sprache auch weiterhin zu erlernen!

Jede Stimme zählt! Deshalb: Bitte unterzeichne UND TEILE unsere Petition in deinen Netzwerken…
Wir danken dir im Namen unserer Kinder und der künftigen Generationen!


 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s