Abweichende Wahrnehmung 4

Gottes Liebling Mensch

.

Nur Gott kennt keine Not, waren zufällige Gedanken, die mir überraschend beim Abwaschen in den Sinn kamen. Aus diesem Leben stammten sie nicht, die Gedanken, hatten sich der Erinnerung in anderen Zeiten eingeprägt, wohl um mich selbst zu stillen, im steten Drange mehr zu wissen, als dienlich war. Während diese Gedanken, nur Gott kennt keine Not, mich gleichfalls faszinierten und abstießen, erinnerte ich mich an das, was ich vor dem Abwaschen getan und gedacht hatte. Einfach nur am Fenster der Küche stehend, sah ich mich von hinten, während der Blick pralle Natur umfasste, bewunderte und liebkoste. Die Fülle an Grün und all die roten Beeren darin, welche an beinahe allen Sträuchern und einem Baum prangten, dort gar in fetten Büscheln angeordnet, stimmte mich innerlich überraschend zuversichtlich, ob des mehr und mehr sichtbaren Reichtums, der mich hier allerorts in der Natur umfloss. Mit den Händen die Wärme des…

Ursprünglichen Post anzeigen 845 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s