Neuigkeit zur Petition: Kieler CDU-Ministerpräsident Günther brüskiert Belttunnel-Betroffene

https://www.change.org/p/hilf-mit-und-rette-unsere-ostsee/u/21325291

BELTRETTER

12. Sep. 2017 — Liebe BELTRETTER und Unterstützer,

die jüngsten Aussagen des Kieler Ministerpräsidenten Daniel Günther (CDU) zum geplanten Milliarden-Projekt Belttunnel bringen uns wirklich in Wallung!

Karin Neumann, Sprecherin der BELTRETTER: „Daniel Günther missachtet die gravierenden und zudem berechtigten Sorgen der Menschen mit Blick auf die mangelhafte Planung des Belttunnels und der drohenden Folgen dieses gigantischen Projekts.“ Was war passiert? Gegenüber den Lübecker Nachrichten hatte Günther gesagt: „Aber auch auf Fehmarn erlebe ich viele Bürger, die akzeptieren, dass der Tunnel kommt und jetzt Lösungen für konkrete Probleme suchen. Die Beltgegner hingegen scheinen mir eher gute Marketingleute zu haben als viele Unterstützer.“

Karin Neumann: „Meint er jetzt Beltgegner oder Belttunnelgegner? Egal. Vielleicht sind zigtausend blaue Kreuze in Form von Holzkreuzen in holsteinischen Gärten und in Form blauer Kreuzaufkleber auf Autos durch die getönten Scheiben einer dunklen Limousine ja wirklich zu übersehen – gerade bei hoher Geschwindigkeit. Aber 12.600 umfangreiche Einwendungen gegen den Belttunnelplan und mehr als 130.000 Unterzeichner der Online-Petition gegen das Vorhaben kann man eigentlich nicht ignorieren.“ Karin Neumann weiter: „Schon vor zwei Jahren votierten auf Fehmarn im Rahmen eines Bürgerentscheids 64,5 Prozent der Fehmaraner gegen ein geplantes Industrieareal, das in unmittelbaren Zusammenhang mit dem Belttunnelprojekt gestanden hat. Wir interpretieren das als eine deutliche Mehrheit der Ablehnung. Die verzerrte Wahrnehmung von Daniel Günther muss also darauf zurückzuführen sein, dass er bei seinem Fehmarn-Besuch die Gesprächspartner genauestens hat selektieren lassen.“

Sagen/schreiben Sie dem Ministerpräsidenten gern Ihre Meinung: ministerbuero@wimi.landsh.de

FDP-Wirtschaftsminister lässt Sorgen der Petitions-Unterzeichner links liegen

Wir kritisieren zudem, dass der Kieler Wirtschaftsminister Bernd Buchholz (FDP) die ausgedruckten Unterschriften und Kommentare der Online-Petition – es handelte sich um mehrere große Kartons – nach einem Gespräch mit uns auf Fehmarn nicht nach Kiel mitgenommen, sondern abschätzig links liegengelassen hatte. Florian Bumm, ebenfalls BELTRETTER-Sprecher: „Gerade in den Kommentaren unter der Petition zeigt sich, wie viele Menschen sich intensiv mit den Details des Vorhabens und der Planung auseinandergesetzt haben. Kein Interesse daran zu haben und sie sich noch nicht einmal anschauen zu wollen, zeugt von Arroganz und einem Desinteresse an den Menschen hier vor Ort.“ Es haben sich bereits Kommunen wie Sierksdorf und Scharbeutz sowie viele lokale und regionale Verbände der SPD, der Grünen und anderer Parteien uns BELTRETTERN angeschlossen. Einheiten der CDU und der FDP finden sich allerdings nicht darunter.

Liebe Grüße

Das BELTRETTER Team


 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s