►Alles für Deutschland? ►Appell zur Bundestagswahl

  Rainer Vieregg
An alle wohlwollenden Leserinnen und Leser:
Bitte Löschoption in den Fußzeilen entfernen und über alle Eure Kanäle weitergeben.
Herzlichen Dank für Eure Mithilfe im Voraus!



Ein persönlicher Aufruf von Rainer Vieregg, Bad Aibling


Wahl boykottieren? Stimmzettel ungültig machen? Wählen gehen?
Macht Widerstand IM System überhaupt Sinn?
Liebe Freunde der Wahrheit,

Unterstützer und Gleichgesinnte,
liebe engagierte Menschen,

wieder einmal rückt ein Wahltag näher. Die Kulissen für ein neues
Kapitel im „Demokratie-Theater“ sind aufgebaut:
Regierungsvertreter demonstrieren in den letzten Wochen emsig Handlungsfähigkeit,
Politiker der Altparteien präsentieren sich entschlossen, gehen plötzlich wortreich
auf die Wünsche und Ängste der Menschen ein und werben beim Wahlvolk um Stimmen.
Aufgrund der gemachten jahrzehntelangen ernüchternden Erfahrungen
kann einem dabei eigentlich nur noch schlecht werden.
Wen wundert bei dieser Verlogenheit der Protagonisten die
Politikverdrossenheit vieler?
Aber ist diesmal wirklich alles so alternativlos wie immer?
Hat die AfD Vorschußvertrauen verdient? Ich meine: JA!
==============
Menschen auf
Wahrheitssuche

==============
Menschen in alternativen Kreisen informieren sich nach Kräften auch
außerhalb der gleichgeschalteten Erziehungsmedien. Viele haben sich
von Tagesschau und SpiegelBildFAZ längst weitgehend abgekoppelt,
im Idealfall das täglich-tumbe Fernsehen eingestellt.
Früher oder später kommt jeder durch eigene Recherchen zum Schluß:

► Wir leben in einer real existierenden Schein-Demokratie
► Das Rechts-Links-Schema der Parteien wurden erfunden, um uns zu spalten
► Protest-Parteien wurden vom System unterwandert oder gleich mit initiiert
► Im „Demokratie-Zug“ werden nur die Zugführer beizeiten ausgetauscht

Für die „interessierten Kreise“ im Hintergrund spielt Geld keine Rolle.
Wer die „Lizenz zum Gelddrucken“ hat, hält alle nach Belieben im Würgegriff:

► Unsere „Spitzenpolitiker“, die – erpreßbar gemacht – willig mitspielen
► eine Justiz, die politische Urteile fällt und unbequeme Kritiker „entsorgt“
► die Medienbranche, die eine passende „öffentliche Meinung“ verbreitet
► Kindergärten, Schulen und Unis, die den ideologischen Unterbau zementieren
► Eine Unterhaltungsindustrie, die die Bevölkerung mit Unwichtigem beschäftigt
► Die „Krankheitsbranche“, die ihre menschlichen Umsatzbringer schwächt
► Großkonzerne, die uns mit allen scheinbar wichtigen Gütern überfluten

Egal ob Nachrichtenagenturen, NGOs (NichtRegierungsOrganisationen),
oder unsere sogenannten Meinungsforschungs-Institute:
Folge der Spur des Geldes und Du weißt, wer dahinter steckt.
Betrachte ihre täglichen „Produkte“, und Du weißt, was erreicht werden soll.
==============
Können Politiker
so dumm sein?

==============
Die Machthaber im Hintergrund haben seit längerem erkannt,
daß ihnen einiges aus dem Ruder läuft: Immer mehr Menschen hinterfragen
das „Politik-Theater“ per schwer zensierbarem Weltnetz, tauschen sich mit
anderen Wahrheitssuchern aus und vernetzen sich mit ihnen auch im realen Leben.
Allein der gesunde Menschenverstand läßt einen doch bei vielen getroffenen
Entscheidungen unserer Regierung verzweifeln:
Warum fahren sie unser Land sehenden Auges vor die Wand?
Können unsere Politiker wirklich so dumm sein?

Unser (Alt-)Parteien-System fördert zwar offensichtlich nicht die Besten,
sondern bringt im Gegenteil Psychopathen und angepaßte Duckmäuser
in Macht-Seilschaften nach oben.
Aber Im Ergebnis muß man als allein plausibel attestieren:
Sie handeln im Auftrag mächtiger Hintergrund-Kräfte und
verraten unser Deutsches Volk in allen Politik-Bereichen.

Diese Einsicht schmerzt erst einmal sehr. Viele wenden sich in der Folge vom
bestehenden System ab, begeben sich auf verschiedene Widerstandspfade
und boykottieren Wahlen vollständig.
Von 50 % Nichtwählern sind wir nicht mehr weit entfernt.
==============
Vom „guten Linken“
zum Nichtwähler

==============
Ich selbst habe auch schmerzliche Partei-Erfahrungen gemacht:
Als „guter Linker“ trat ich in die SPD am Ort ein, wollte mich für unsere Stadt engagieren
und holte mir prompt im Machtgeklüngel der Platzhirsche eine blutige Nase.
Gewählt habe ich schon links, grün und rot. Auch überparteilich habe ich ausprobiert.
Angewidert vom Listengeschachere bornierter unbeweglicher Besitzstandswahrer
kehrte ich bald der Parteienlandschaft komplett den Rücken zu. Mir wurde auch
die Sinnlosigkeit unseres Handelns in diesem kranken Wirtschaftssystem
immer mehr bewußt. Um nicht endgültig schwer krank zu werden, stieg ich soweit
möglich aus – zum Leidwesen meiner Familie und meiner damaligen Freunde.
Zuletzt habe ich entweder gar nicht gewählt oder meine Stimme im Wahllokal
ungültig gemacht.

==============
Was bringt
Wählen überhaupt?

==============
Die Frage, die sich jeder stellt, der sich vom herrschenden System abwendet:
Soll ich dieser 5-Blockparteien-De facto-Diktatur überhaupt noch eine Stimme,
und damit der ganzen verlogenen Veranstaltung noch mehr Energie geben?
Ist ein hoher Anteil Nichtwähler nicht auch ein gut sichtbares Zeichen?

Mal abgesehen davon, daß dieser Anteil bei der Wahlberichterstattung
weitgehend unterschlagen wird: Wen hat es in der Vergangenheit interessiert,
wenn die neue Regierung in absoluten Zahlen nur von einer deutlichen Minderheit
gewählt
wurde? Die unverschämt hohe 5%-Hürde tut dann noch ihr Übriges,
um den eigentlichen Wählerwillen zu verfälschen. Jede Menge Wählerstimmen
fallen damit unter den Tisch. Daß die Beliebigkeit einer „Großen Koalition“
jede Demokratie zusätzlich konterkariert, toppt das Ganze nur noch.

Ist das Parlament dann nach allen Manipulationen im Amt, scheut die Regierung
nicht davor zurück, an den gewählten Volksvertretern vorbei weitreichende,
ja schicksalhafte Entscheidungen zu treffen.
Zum Teil unter Inkaufnahme massiver Rechtsbrüche – siehe die schrankenlose
Masseneinwanderung aus anderen Kulturkreisen in den vergangenen Jahren.
Und das Verrückte dabei: Kein Parlamentarier traut sich nachzuhaken und
verlangt eine Debatte darüber. Sollte jemand ausscheren, wird er schnell wieder
auf Koalitionslinie gebracht oder kaltgestellt. Das Schicksal des NSU-Aufklärers
Sebastian Edathy spricht Bände.
==============
Aufgeben und
abwenden?

==============
Angesichts dieser Tatsachen kann man verzweifeln und der Politik ganz
den Rücken zu kehren. Und genau das ist gewollt. Man ergibt sich der Situation
und kümmert sich fortan nur um seine eigenen Vorteile. Frei nach dem
Lieblings-Motto pflegeleichter Konsumenten::
„Was gibt es diese Woche für Sonderangebote bei ALDL und LIDI?“
Wir können jetzt den „Kopf in den Sand“ stecken, aber wohin wird uns das führen?

Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf„, heißt es – und wir sind
auf einem „guten“ Weg: Staatlich (zumindest) provozierter Terrorismus,
aus politischen Gründen drangsalierte oder gar inhaftierte Gesinnungsabweichler,
sowie überbordende Überwachungsmaßnahmen gegen alle Bürger sprechen
für sich allein schon eine deutliche Sprache.
Über seltsame Todesfälle in der „alternativen“ Aufklärungsszene möchte ich
an dieser Stelle nicht spekulieren.
Wie lange lassen wir uns das alles noch bieten?
==============
Hellblau-rot-weiß.
Eine Alternative?

==============
Ich schätze die Aktivitäten der Deutsche Mitte um Christoph Hörstel und der
vereinigten Direktkandidaten.
Doch jede Stimme für diese beiden oder eine
andere Splitterpartei nützt am Ende nur unserer verbrecherischen Kanzlerin.
Und ihr blass-roter Sparringspartner ist offensichtlich aus dem gleichen
Verräter-Holz geschnitzt.
Wie soll dann bitte ein Sammelbecken von verschiedensten Rebellen und
Wutbürgern eine echte Alternative bieten? Wurde die AfD nicht etwa auch
„vom System“ selbst gegründet? Kann sein, einiges spricht dafür.
Aber hier gilt, was ich auch beim Internet sehe:
Hier ist etwas aus dem Ruder gelaufen, entwickelt etwas sein Eigenleben,
entzieht sich der Kontrolle bekannter Machtzirkel.
Und die AfDler müssen in meinen Augen definitiv einiges richtig machen,
da sie von den gutmenschlichen Scheindemokraten und Ihren GEZ-gefütterten
Mietmäulern gar so unerbittlich bekämpft und ausgegrenzt werden –
jederzeit auch mit Aktionen unter der Gürtellinie: Da werden Gerüchte gestreut,
Hallenvermieter eingeschüchtert, staatsfinanzierte ANTIFAnten in Marsch
gesetzt und Häuser und Autos von Spitzenvertretern beschädigt.
Dabei sind die Leitwölfe der AfD so grundverschieden wie anständig und sympathisch:
Ob Martin Renner, Alice Weidel, Alexander Gauland, Frauke Petry, Guido Reil,
Beatrix von Storch, Jörg Meuthen, Björn Höcke, Wiebke Muhsal oder auch Petr Bystron
:
Jeder der Genannten wirkt auf seine Art authentisch, echt und fleißig. Und sie sind
entschlossen, sich nicht auseinander dividieren zu lassen. Mich beeindruckt besonders
Guido Reil, ein Bergmann und ehemaliger Vorzeige-Sozi, der sich ohne aussichtsreichen
Listenplatz für die kleinen Leute in Essen und Umgebung engagiert.
Bei allen innerparteilichen Anfangsschwierigkeiten, nehme ich ihnen eines ab:
Es eint sie alle die Sorge um unser Land, unabhängig von ihrer politischen Herkunft.
Für einige ist die AfD auch die allererste Partei, in der sie sich engagieren.
Diese Rebellentruppe ist für mich der beste lebende Beweis dafür, daß sich
sozial, liberal UND konservativ nicht ausschließen muß.
Auf YT finden sich massenhaft Reden und Interviews,unter afd.de  u.a. ihr Wahlprogramm.
Bitte macht Euch schlau! Jetzt!
==============
Was müssen wir tun?
==============
Jedes friedliebende Engagement wird gebraucht, außerhalb UND innerhalb
des Systems. Auch hier gilt für mich: „Sowohl-als auch statt Entweder-oder“.

Am 24. September haben wir jetzt die einmalige Chance, einer jahrzehntelangen
Verbrecher-Seilschaft die hellblau-rot-weiße Karte zu zeigen.
Legen wir ihnen gemeinsam das Handwerk. Sorgen wir dafür, daß ab sofort in Berlin
zumindest Fragen gestellt werden können.
Zu diesen Spiel gehören diesmal 2 Stimmen, gebt sie den richtigen Kandidaten!
Falls ihr den Wahlschein schon zerrissen habt: Ausweispapiere genügen
zum Abstimmen, wenn Ihr im Wählerverzeichnis steht.
Da die Machtinhaber verzweifelt sind, ist auch von massiven Wahlfälschungs-Versuchen
auszugehen – vor allem auch in den oberen „Meldeetagen“.
Daher ist es wichtig, möglichst viele Wahllokale unter Beobachtung zu stellen und das
Auszählen vor Ort und die Ergebnis-Übermittlung zu überwachen. Was kaum einer
weiß: Ab 18 Uhr sind die Wahllokale für die Öffentlichkeit zugänglich.
==============
Für unser Deutschland
==============
Denkt daran: Wir machen das nicht nur für uns und unsere Familien. Wir machen das
für alle unserer Vorfahren, die schon hinters Licht geführt und betrogen wurden.
Wir machen das auch für unsere europäischen Nachbarn und Freunde, auch deren
Schicksal entscheidet sich auf dem Schlachtfeld Deutschland.
Ja, wir befinden uns mitten in einem Krieg gegen unser deutsches Volk.
Es geht um nichts weniger als um unsere Freiheit.
Laßt uns mutig die noch schlafende Mehrheit aufwecken – bevor es zu spät ist.
Alles für Deutschland!

Sonnige Grüße

Rainer

Freund, der Du die Sonne noch schaust,
grüß mir die Heimat,
die ich mehr als mein Leben geliebt.

Inschrift auf dem Grab
von Luis Amplatz, Südtiroler Freiheitskämpfer

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s