Wie die Bücher auf dem Regal nicht verstauben

Perspektiven und Blickwinkel

„Wie schaffst du es so viel zu Lesen?“

Das ist eine Frage, die ich immer wieder höre. Besonders dann, wenn Leute unser Bücherregal sehen. Die Antwort ist zur Überraschung vieler sehr einfach: Ich bin daran gewöhnt.

Wer jetzt mitgedacht hat, kommt schon auf die Folgefrage:

Und wie baut man sich so eine Lesegewohnheiten auf? 

Das ist eigentlich relativ einfach, und kann in 3 Punkten zusammengefasst werden:

  1. Finde etwas, was dir gefällt. Als erstes ist es wichtig, dass man sich nicht zum Lesen zwingt. Wenn du beispielsweise kein Fantasy magst, bringt es nichts, dass du dich zwingst Game of Thrones zu lesen – auch wenn alle anderen davon schwärmen, wie großartig es sei. Finde also Bücher, die dich interessieren. Lesen muss dir Spaß machen! (Kleine Randnotiz: Vor allem bei längeren Büchern kann es aber manchmal vorkommen, dass Stellen kommen, die sich schier endlos ziehen. Wenn dir das Buch sonst gefällt heißt…

Ursprünglichen Post anzeigen 231 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s