Verbot des betäubungslosen Schlachtens – Jetzt! Bitte schreiben Sie den Parteien und unterschreiben Sie die Petition!


Verbot des betäubungslosen Schlachtens – Jetzt! Bitte schreiben Sie den Parteien und unterschreiben Sie die Petition!

www.respekTiere.at
Das (unter bestimmten Umständen erlaubte) Schlachten ohne Betäubung ist ein Frevel in der österreichischen Tierschutz-Gesetzgebung. RespekTiere wird nicht müde, auf diesen unerträglichen Verrat an den Tieren hinzuweisen.

 

So versammelten sich einmal mehr Tierrechts-AktivistInnen vor dem Parlament in Wien, um auf die Tatsache aufmerksam zu machen, dass ein Land, welches einerseits für sich gerne behauptet über eines der strengsten Tierschutzgesetze weltweit zu verfügen, aber andererseits weiterhin ein Töten ohne jegliche Narkose gestattet.

 

Gevatter Tod konnte da gesehen werden, ein Schild ‚Wer Fleisch isst, gibt den Auftrag zu töten‘ vor sich haltend; ein grimmiger Metzger, zu seinen Füßen ein halbes Dutzend AktivistInnen in Schafmasken, blutüberströmt; dazu wehten Transparente im Wind, mit Aufschriften wie ‚Religionsfreiheit ist keine Rechtfertigung für Tierquälerei‘, oder ‚Auch religiöses Schächten ist Tierquälerei‘. Aber ‚Wir kreuzigen Jesus jeden Tag auf ein Neues – in unseren Schlachthöfen!‘ war da ebenso zu lesen, eine Anprangerung christlicher Wertigkeiten. Über all dem hing der Banner ‚Solange es Schlachthöfe gibt, wird es auch Schlachtfelder geben!‘, als stummer Zeuge einer sehr leicht nachvollziehbaren Philosophie…

Viele Menschen beobachteten die Szenerie, nickten Beifall, einige suchten tiefer greifende Gespräche, wieder andere zeigten sich mit der Botschaft nicht einverstanden – kurzum, alle ‚Zutaten‘ zusammen ergaben ein sehr stimmungsvolles Bild, und eine sehr emotionale Kundgebung nahm ihren Lauf.

   
 


Nun, da der Tierschutz seit 3 Jahren in die Verfassung der Republik aufgenommen worden war – wo uns zuvor immer wieder versichert wurde, das betäubungslose Schächten könne erst dann ausnahmslos verboten werden, wenn ein solcher Tatbestand in Erfüllung gehen würde – gibt es noch immer keinen echten Schritt hin zur Untersagung dieses so unfassbaren Ritus. Jetzt wird die Wertigkeitsskala innerhalb der Verfassung als Grund eines Nicht-Beschlusses angeführt, woReligionsfreiheit als höheres Gut als der Tierschutz erkannt sein soll…

 


In drei Wochen stehen Neuwahlen in Österreich an; bitte unterschreiben sie die Petition für ein ausnahmsloses Verbot des betäubungslosen Schlachtens – Jetzt! Wir sollten die Parteien vor dem Urnengang nochmals informieren, dass eine ordentliche Politik nicht ohne Stimme für die Tiere möglich sein darf! Bitte fragen Sie zusätzlich bei den TierschutzsprecherInnen der einzelnen Parteien nach, was denn diese in jener Angelegenheit zu unternehmen gedenken!
Tierschutzsprecher ÖVP Franz Eßl: franz.essl@parlament.gv.at

Tierschutzsprecher SPÖ Dietmar Keck: dietmar.keck@voestalpine.com

Tierschutzsprecher FPÖ Josef Riemer: josef.riemer@parlament.gv.at

Tierschutzsprecher Grüne Mag. Christiane Brunner: christiane.brunner@parlament.gv.at

Tierschutzsprecher NEOS Mag. Gerald Loacker: gerald.loacker@parlament.gv.at

Tierschutzsprecherin Team Stronach Ulla Weigerstorfer: ulrike.weigerstorfer@parlament.gv.at

Liste Peter Pilz, Sebastian Bohrn Mena: sebastian@bohrn-mena.at

Bitte unterschreiben Sie die Petition – Jetzt!!!

http://www.respektiere.at/petition.htm

Achtung, Achtung! RespekTiere ist am kommenden Samstag, dem 30.09., wieder auf der ‚Veganen Wiesn‘ in München mit einem wunderschönen Stand vertreten! Wer in der Nähe ist und Zeit und Lust hat, bitte kommts uns besuchen! Wir freuen uns auf Euch! 10-19 Uhr, Karlsplatz, am Stachus!!!

http://www.respekTiere.at

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s