Hymne an Christus

Die Mitfühlenden

Oh was haben sie aus Dir gemacht
Einen gefolterten Leichnam am
Kruzifix abschreckend ja abstoßend
Sadismus und Gewalt verherrlichend
Töten glorifizierend

Du Der Du aus lichten Höhen
Hinabgestiegen auf den dunklen Erdenplan
Handwerker ist jener der Dich inspiriert
Trug für Jahre drei an Zahl
Selbst Ihn Joshua haben sie
Zu einem  Jesulein zuckersüß entstellt

Du der Mißbrauchten Trost
Heimat den Verstoßenen
Vater den geistig Waisen
Mutter den Mitfühlenden
Bruder den Verfolgten
Sohn den Freudigen

Ahriman und Luzifer
Dir zugesellt
Hassender Widerwille depressive Ohnmacht
Und intellektueller Hochmut
In Ihrem Schattensein

Verwandelst Sie in starken Mut
Jenseits bockiger Zweihörnigkeit
Einhorn aller Kinder Freund
Diamante Geisteswahrheit
Geadelten Denkens
Reiner Herzvernunft

Zumutung heute mehr denn je
Zuversicht den Mutlosen
Sonnenphilosoph den Wahrheitssuchern
Lichtgold allen Mondsüchtigen
Vollführst Du einen Freudentanz
Auf dem Peterplatz zu Roma
Geliebter Amor Du

Ursprünglichen Post anzeigen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s