Meditation zur Abtrennung zwischen Gaia & Jaldabaoth/Plasma-Parasiten

http://transinformation.net/meditation-zur-abtrennung-zwischen-gaia-jaldabaothplasma-parasiten/

von Untwine auf Recreating Balance am 23.Oktober 2017, übernommen von welovemassmeditation (WLMM):
Untenstehend findet sich eine ausgezeichnete Meditation, die von Untwine vorgeschlagen wurde. Sie zielt darauf ab, Gaia (die Erde) von Jaldabaoth und den beiden wurmartigen Plasmaparasiten in allen Zeit-/Raumdimensionen und auf allen Ebenen zu trennen.

Wie von Untwine vorgeschlagen, werden wir diese Meditation als Gruppe einmal wöchentlich am Sonntag um 17:45 Uhr vor der wöchentlichen Aufstiegsmeditation durchführen.

Für diese neue wöchentliche Meditation wurde eine Facebook-Seite eingerichtet:

facebook.com/events/128753581162871/

Quelle:

recreatingbalance1.blogspot.co.uk/2017/10/gaia-yaldabaothplasma-parasites

————————-

Ich poste hier unten einen kraftvollen Artikel, geschrieben von zwei lieben Freunden:

Cobra bezog sich in seinem Post am 12. Oktober auf den Artikel Der Krieg gegen das Bewusstsein:

Quelle: https://www.fifty8magazine.com/war-on-consciousness

Quelle auf Deutsch:

Der Krieg gegen das Bewusstsein

Folgender Kommentar wird in dem Artikel formuliert:

Wie bekämpfen wir die Archons? Wir bekämpfen die Archons, wie es die alten Gnostiker taten: mit Wissen, Weisheit und Distanziertheit.

Beim Versuch Vorgehensweisen zu verstehen, wie man Gaia von Jaldabaoth loslösen könnte, wurde Cobra gefragt, ob die Meditation von Phyllis Krystal mit der Form der 8 für das Durchtrennen der Verbindungen verwendet werden könnte.

Cobra antwortete: „Exzellente Idee!“

Cobra schlug auch vor, die beiden wurmartigen Plasmaparasiten mit der Jaldabaoth-Entität zu verbinden. Sie werden hier erwähnt:

Quelle: 2012portal.blogspot.com/2017/09/short-situation-update

Quelle auf Deutsch:

Kurzer Bericht über die Situation am 28.September 2017

Diese Mediation kann einzeln oder in einer Gruppe durchgeführt werden. Wenn du es alleine tust, ist es am besten, die Meditation für zwei Minuten zu machen, wenn du morgens aufwachst und kurz bevor du schlafen gehst. Die Gruppenmeditation findet einmal wöchentlich am Sonntag um 17:45 Uhr vor der wöchentlichen Mediation statt.

————————-

Meditation zur Abtrennung der Gaia & Jaldabaoth/Plasma-Parasiten:

Bringe dich in einen entspannten Bewusstseinszustand. Verbinde dich mit deiner ICH BIN-Präsenz.

Bringe deine Absicht zum Ausdruck, diese Meditation als ein Werkzeug zu verwenden, um den Befreiungsprozess für Gaia von Jaldabaoth und den beiden wurmartigen Plasmaparasiten in allen Zeit-/Raumdimensionen und auf allen Ebenen zu beschleunigen.

Stelle dir zwei goldfarbene Kreise in Form einer 8 auf dem Boden vor dir vor.

In der Mitte des goldfarbenen Kreises, der dir am nächsten ist, stelle dir Gaia vor, geschrieben in wunderschönen Blumen, die vom Boden des Kreises nach oben wachsen.

Stelle dir, gegenüber von Gaias Kreis, den anderen goldfarbenen Kreis mit Jaldabaoth und den beiden wurmartigen Plasmaparasiten auf dem Boden vor.

Fülle jeden Kreis mit der Essenz des jeweiligen Wesens. Fühle, wie sie sich auf dem Boden vor dir niedergelassen haben. Lass die Kreise sich berühren, aber nicht überlappen.

Beginne dort, wo sich die beiden Kreise berühren und stelle dir ein brillantes neonblaues Licht vor, das auf dem Boden um Jaldabaoth und die zwei wurmartigen Plasmaparasiten im Uhrzeigersinn (links nach oben und dann rechts nach unten) herumfliesst, bis der gesamte Kreis von brillant blauem Licht umrandet ist.

An dem Punkt, wo sich die beiden Kreise berühren, lass dieses neonblaue Licht weiter auf dem Boden um die linke Seite von Gaias Kreis herumfliessen (gegen den Uhrzeigersinn), um Gaia herum und zurück zu dem Punkt, wo sich die beiden Kreise berühren, um eine vollständige Form einer 8 zu erhalten. Lass dieses brillante neonblaue Licht zwei Minuten lang um die 8 herumfliessen.
Fühle, während das Licht weiterfließt, wie Gaia, Jaldabaoth, die beiden wurmartigen Plasmaparasiten und das strahlend blaue Licht, mit dem Boden verankert sind.

Sieh jetzt, wie Erzengel Michaels brillanter blauer Lichtstrahl die Verbindung durchtrennt, die beiden Kreise voneinander löst und dabei Gaia von Jaldabaoth und den Plasmaparasiten befreit. Bedanke dich für alle Lektionen, die du daraus gelernt hast und bei allen Wesen, die bei der Befreiung Gaias mitgeholfen haben.

Sieg dem Licht!

Quelle:    Die Ablösung mit der Phyllis-Krystal Methode

————————-

Die ganze Meditation dauert ungefähr vier Minuten. Einige Schlüsselelemente zur bestmöglichen Effektivität sind:

1) Halte alle Aspekte der Meditation (Gaia, Jaldabaoth/Plasmaparasiten und das blaue Licht) auf dem Boden.

2) Halte durchgehend ein gesundes, neonblaues Licht um die 8 herum.

von: Sonja und Sequoia

****************************************************************************************************************************
Unterstütze Transinformation.net:
Print Friendly
Advertisements

9 Gedanken zu “Meditation zur Abtrennung zwischen Gaia & Jaldabaoth/Plasma-Parasiten

  1. Haluise
    Mich würde Deine ganz persönliche Meinung zum Thema Großgruppen Meditation interessieren. Ich habe keine guten Erfahrungen damit gemacht. Gruppen bis zu 6-7 Leute in persönlich bekanntem Kreis sind ok, nicht jedoch größere Gemeinschaften deren Mitglieder ich nicht kenne.
    LG, Pieter

    Gefällt mir

    1. ich hab mir nie gedanken darum gemacht, weil WIR mit GMCKS in grossen gruppen gemeinsam meditiert haben bis WIR schwitzten… hihi .. so genau kannten WIR einander nicht …

      2. ich habe nicht die geringste angst vor … ???
      3. ein krakenwesen hat sich mir mal auf meinem rücken festgesetzt … nach ca 14 tagen merkte ich, es war nicht mehr da.
      4. ich erlaube keinen zutritt IN mich hinein (somit ist diese tür zu)… mein HERZ ist prall voll LIEBE … da ist kein platz für … ???
      5. besorgnis, furcht, angst ist zu vermeiden, … durch selbstdisziplin .. anders gehts wohl nicht …

      hilft DIR das ?
      grüsslinge von luise

      Gefällt mir

      1. Ja, doch so gesehen schon, war jedoch einige male selbst Angriffen tatsächlich körperlicher Art ausgesetzt. Es waren auch einem Zweck dienende Meditationen die wohl anderen Wesenheiten nicht angenehm waren.
        Danke für Deine Nachricht

        Gefällt 1 Person

      2. weisst du, ich liebe es schon seit langem, nichts oder wenig tun …
        zuerst: GOTT/CHRISTUS LIEBT DICH b e dingungs l o s … kein lieb-kind-machen, keine tränen, keine rituale … einfach so .
        dann: da sitz man nun und die violette flamme, das weisse feuer von AN, METATRON t u n … super ! gelle …
        „sei wie ein KIND“ … perfekt ! macht spass…
        meinen HUMOR wollen die wenigsten jedoch das LICHT … FREUDE KOMMT AUF …
        tschüssi

        Gefällt mir

      3. fast meine ich dass wir seelenverwandt sind, denn ich fühle wie Du, ich möchte mir jedoch nicht anmaßen etwas zu wissen. Es ist schön, dass es Dich gibt, wenn auch Dein Humor mir anfangs sehr fremdartig erschien und der Gedanke, “ was ist das für eine “ präsent war.
        Du hast eine Gabe einen, jemandem, Mich anzustupsen, das ist toll und ich genieße es.

        Gefällt 1 Person

      4. ich bin wie ein knallbonbon: man weiss nie, was hervorkommt, nur eines ist sicher:: es dreht sich immer um meine ehrliche auffassung.
        DANKE für deine lieben worte …
        und ich bestätige, dass ich nix wees … es handelt sich um meinen derzeitigen stand „meiner auffassung“ …
        … und es nimmt mich wunder, was es zu wissen gibt, denn die vielen aussagen über …?? … sind rundum individuell verschiedlich … ICH ERLAUBE ES … hihi, macht mich nicht neidig oder eifersüchtiglich …
        ,,, und ich spiele gern mit worten hmhm

        Gefällt mir

    2. technisch gesehen hab ich mir wohl vorgestellt:::

      wenn WIR alle diese ’schwitz‘-ENERGIE produzierten, dass der raum/saal aus den nähten zu platzen schien, dann wurden ‚fremd-energien‘ wohl auch hinausgespült..

      massen-MEDITIERENDE verbinden sich zu EINEM GANZEN wie in einem raum und spülen wie oben fremdes hinaus … !!??

      fällt mir gerade so ein …

      Gefällt mir

    3. LIEBer Pieter

      Sabine Wolf brachte ihre neuigkeiten samt diesem bild hier

      https://geistblog.org/2017/10/10/eine-lange-reise-und-ein-grosses-tor/

      dann dachte ich messerscharf, dass die alte MER-KA-BA-MEDITATION von Drunvalo vielleicht auch eine ÄNDERUNG ERFAHREN hätte
      UND
      siehe hier und lausche

      https://geistblog.org/2017/10/11/important-information-on-ascension-and-the-merkaba/

      vielleicht weisst DUs ja bereits

      grüssli luise

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s