Streifzüge durch den Ring – Kapitel 18: Machen Sie ́s GUT

Der Mensch - das faszinierende Wesen

Gott denkt in den Genies, er träumt in den Dichtern
und er schläft in den übrigen Menschen.
Peter Altenberg

Mag als Symbol der Serie dienen: stehend für den Ring aus Tolkiens Roman "Herr der Ringe" (Foto: Wikpiedia) Mag als Symbol der Serie dienen: stehend für den Ring aus Tolkiens Roman „Herr der Ringe“ (Foto: Wikipedia)

Erst wenn der Ring sich schließt, erst wenn das Gold der Erde zurückgegeben und von den Töchtern des Rheins bewacht, seinen unheilvollen Einfluss auf die Menschen verliert; erst wenn materialistischer Wahn endet, kann geistige Entwicklung sich wieder frei entfalten und die Menschheit zu ungeahnten Höhen emportragen.

Seit dem letzten Kapitel der Artikelserie Streifzüge durch den Ring (zum Intro inkl. Verzeichnis) von Andreas Raitzig sind schon wieder 1,5 Jahre ins Land gegangen. Nun hat er mir eine Fortsetzung geschickt, die es wieder in sich hat, aber macht Euch wie immer selbst ein Bild, was es bedeuten kann, den nächsten Quantensprung der Entwicklung zu durchlaufen: 

Kapitel 18 Machen Sie’s GUT

Aller guten Dinge sind…

Ursprünglichen Post anzeigen 3.729 weitere Wörter

Advertisements

3 Gedanken zu “Streifzüge durch den Ring – Kapitel 18: Machen Sie ́s GUT

  1. „Will man dem Geheimnis der Lenkung der Welt auf die Spur kommen spielt das Verständnis dessen was wir ZEIT nennen eine entscheidende Rolle. Die östlichen und die westlichen Mystiker glauben seit ihrer Spaltung vor vielen Jahrhunderten ernsthaft daran, dass die Beherrschung der Welt über die Beherrschung der ZEIT erfolgt! Und wer das überzeugender managt bekommt den Pott, sprich die Welt. Gehen Sie an diesem Satz nicht einfach vorbei… Er ist der Schlüssel.“

    https://bumibahagia.com/die-sogenannten-weltenlenker/

    Gefällt mir

  2. „Eggert behauptet und beweist in seiner Ausarbeitung, dass es hinter dem öffentlich sichtbaren Judentum eine lenkende Kraft gibt, welche diese Glaubensrichtung und ihre Anhänger seit sehr langer Zeit nur benutzt, um einen geheimen Plan zur Ausführung zu bringen welcher die “Weltherrschaft” zum Ziel hat. Doch was Eggert herausarbeitet ist nur EINE SEITE von zwei weltweit agierenden Mystizismen, welche um die HERRSCHAFT ÜBER DIE ZEIT kämpfen. Der andere, genau so gefährliche Mystizismus, plant eine weltweite Buddhokratie mit dem Adhi-Buddha, dem LEBENDIGEN GOTT, an der Spitze.

    Während der Papst “nur Vertreter Gottes” auf Erden ist, repräsentiert der Adhi-Buddha im Glauben seiner Anhänger aber GOTT selbst! In seinem lebendigen Da-Sein besitzt ER die Herrschaft über den gesamten Kosmos! Der Papst und alle Welt sind ihm untertan! Was hier so banal klingt, ist für die Eingeweihten des Buddhismus, speziell des Lamaismus, von entscheidender Bedeutung für ihr Selbstverständnis und IHREWeltherrschaftspläne.

    Äusserer Ausdruck der Herrschaft des Dalei Lama über den gesamten Kosmos ist ein Ritual zum Beherrschen der ZEIT. Indem er innerhalb einer genau festgelegten Zeremonie das Kalachakra (Kala=Zeit, Chakra=Rad) mit eigener Hand zerstört, symbolisiert er seine Herrschaft über die Zeit. ER dreht das ewige Rad der Zeit, oder hält es eben an (wenn ihm danach ist…). Interessierten Lesern sei hier das Buch “Der Schatten des Dalai Lama” empfohlen. Eggert bezeichnet das Buch der beiden Trimondi als Lamaismus-Verriss; eine Einschätzung der ich mich nicht anschliesse, denn nur selten wurden die menschenverachtenden, sehr frauenfeindlichen, ideologischen Wurzeln des Lamaismus so deutlich herausgearbeitet wie hier.

    Doch dieses Herausheben der Herrschaft über die Zeit, als äusseres Machtsymbol über ALLES, ist nicht allein auf die östlichen Mystiker beschränkt. Heute huldigen auch der Geheimvatikan und seine nach aussen sichtbaren Wassertäger, sei es der Zionismus als Träger der Freimaurerei, der Chassidismus oder der Jesuitismus, EBENFALLS dem Wunsche nach derHERRSCHAFT ÜBER DIE ZEIT! als Ausdruck ihrer Überlegenheit.“

    https://bumibahagia.com/die-sogenannten-weltenlenker/

    Gefällt mir

  3. „Und wenn Sie, liebe Leser, eine Veranlassung dazu sehen, einen langen schweren Weg gehen zu wollen, sich zu wandeln, sollten Sie des Öfteren auch auf die fördernden und bremsenden Kräfte des Kosmos achten.
    Eine solch grundsätzliche Entscheidung eines Einzel-Individuums, wenn sie denn etwas Ehrbares in sich trägt, bleibt im Kosmos nicht unbemerkt.
    Und zwar von Kräften, die Sie dabei fördern und von Kräften, die Sie von diesem Weg abbringen möchten.
    Beide sind sehr stark und tragen die süße Versuchung der Extreme sich! Aber nur Sie, ganz ALL-EIN, entscheiden IHREN WEG.“

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s