Wir sind fast am Spendenziel, aber nur fast

Mathias von Gersdorff

Frankfurt am Main, den 09.11.2017


Sehr geehrte/r Sylvia Linnenkohl,


das Team von „Kinder in Gefahr“ konnte heute früh erleichtert aufatmen:

Bald haben wir unser Budget Ziel für die Monate Oktober/November erreicht.

Wir überlegten schon, welche Aktivitäten wir einschränken müssten, falls wir die finanziellen Mittel nicht aufbringen würden.

Doch einige besonders großzügige Spender haben uns tatkräftig unter die Arme gegriffen und nun sind wir nahe am Ziel.

Doch nur „fast“. Wir wollen aber in den letzten Metern vor dem Ziel nicht aufgeben.

Bitte prüfen Sie, ob Sie nicht noch eine Spende von 15, 25, 50 oder 100 Euro geben können, damit wir unser Budget von 5.000 Euro für November erreichen können.

Ihre Spende für die Aktionen von KIG im Novemberhttps://altruja.de/kignovember
Wir haben nämlich viel zu bewältigen.


Nur ein Beispiel aus einer Mail, die ich gestern erhalten habe:

„Heute hatte ich ein sehr eindrucksvolles Erlebnis mit einer Kindergartengruppe und deren Leiterin. Ich sprach die Leiterin an und zeigte ihr das Faltblatt und sprach kurz über die Problematik gender mainstream. Die Leiterin unterbrach mich sofort und sagte „Das sehe ich anders“!“

Ja, Sie lesen richtig: Hier geht es um die Einführung von Gender in die Kindergärten.


In derselben Mail wurde anfangs erläutert:

„Ich habe von ihnen 50 Faltblätter (gegen Gender) bekommen und an junge Familien verteilt. Die Mütter und Väter waren ein wenig interessiert und hatten fast immer noch nichts von gender-mainstreaming gehört.“

In diesen Zitaten ist das Problem umfassend dargestellt:
Die Gender-revolution breitet sich aus und dringt in Kitas und Schulen, weil die Menschen – insbesondere die Eltern – immer noch zu wenig darüber wissen.

Deshalb müssen wir intensiv:

  • Unsere Anti-gender-Flyer verbreiten.
  • Die Menschen durch Petitionen und anderen Aktionen mobilisieren.
  • Die Menschen anhand von Anzeigen, Postaussendungen etc. auf diese Bedrohung für Kinder und Familien ansprechen.


Wenn die Menschen wüssten, wie die Gender-Lobby dabei ist, Kitas und Schulen zu Gender-Indoktrinationsstätten umzufunktionieren, würden sie dagegen energisch protestieren.

Mit Ihrer Spende von 15, 25, 50 oder 100 können wir diese Menschen erreichen.

Helfen Sie uns bitte, das Budget für November zu erreichen oder es sogar zu übertreffen.

Ihre Spende für die Aktionen von KIG im Novemberhttps://altruja.de/kignovember
Kämpfen wir für die Zukunft der Kinder, der Ehe, der Familie und der christlichen Wurzeln unseres Landes!


Zusammen!

Mit bestem Dank und freundlichen Grüßen
Mathias von Gersdorff


PS: Wir haben das Spendenziel fast erreicht!
Wir wollen aber in den letzten Metern vor dem Ziel nicht aufgeben.

Bitte prüfen Sie, ob Sie nicht noch eine Spende von 15, 25, 50 oder 100 Euro geben können, damit wir unser Budget von 5.000 Euro für November erreichen können.

Ihre Spende für die Aktionen von KIG im Novemberhttps://altruja.de/kignovember
Advertisements

Ein Gedanke zu “Wir sind fast am Spendenziel, aber nur fast

  1. Die eigentümliche Reduzierung des Menschen auf seine Sexualität erfasst neuerdings nahezu alle Bereiche (Krippe, Kita, Schule). Vorallem die Schwächsten, die Kinder, werden möglicherweise ernste Probleme durch Gender Mainstreaming (social engineering) bekommen und damit die Zukunft unseres Volkes (Siehe auch in den hierzulande weitgehend unbekannten Studien z. B. von Prof. Annica Dahlström, Uni Göteborg: Innerhalb der letzten 15 – 20 Jahre einen Anstieg psychischer Erkrankungen bei schwedischen Mädchen um 1000 Prozent (Depressionen um 500 Prozent; Suizidrate finnischer Mädchen ist die höchste in Europa).
    [Einzelheiten über „Kinder – Die Gefährdung ihrer normalen (Gehirn-) Entwicklung durch Gender Mainstreaming“ sind in dem Buch: „Vergewaltigung der menschlichen Identität. Über die Irrtümer der Gender-Ideologie, 6. Auflage, Verlag Logos Editions, Ansbach, 2014: ISBN 978-3-9814303-9-4 nachzulesen

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s