Jetzt schauen: Bewegendes Video gegen Pelz – Wir stellen uns vor – Erfreuliche News von Kuh Heidi

Newsletter  12. November 2017
 Deutsches Tierschutzbüro
Newsletter  12. November 2017
Online ansehen  •   Weiterleiten   •  Tieren helfen

 

Schauen Sie sich jetzt das bewegende Video
unserer aufsehenerregenden Aktion gegen Pelz an!

Schauen Sie sich jetzt das bewegende Video unserer aufsehenerregenden Aktion gegen Pelz an!
Wussten Sie, dass jährlich die Leben von ca. 100 Millionen Pelztieren für die Modeindustrie geopfert werden? Eine Zahl, die unvorstellbar groß ist und die für Leiden und Quälerei steht, die nicht in Worte zu fassen sind.

Vor wenigen Wochen haben wir im Rahmen der großen Anti-Pelz-Demo in Hamburg zusammen mit knapp 50 Aktivisten gegen Pelz und die Verbrechen der Pelzindustrie protestiert. Vor Ort führten wir eine aufsehenerregende Aktion auf dem Hamburger Rathausplatz durch und bewegten sichtlich die Menschen vor Ort.

Um der Öffentlichkeit die Realität in der Pelztierzucht vor Augen zu führen, trugen unsere Aktivisten ein Kissen, aufgebahrt mit echten toten Kaninchen, in den Händen. Mit Schildern und über Lautsprecher informierten wir die Menschen über das Leiden der Millionen Tiere auf den internationalen Pelzfarmen. Viele Menschen waren schockiert und  erschüttert, aber auch zugleich beeindruckt und stimmten unserer Aussage HAU(P)TSACHE KEIN PELZ! voll und ganz zu. Einige Medien wie auch z.B. die Hamburger Morgenpost berichteten über unsere Aktion.

Heute wollen wir mit Ihnen dieses bewegende Video der Aktion teilen. Schauen Sie sich jetzt das Video an und teilen Sie es mit allen Ihren Freunden, Bekannten und Verwandten, damit möglichst viele Menschen von der Aktion und der grauenvollen Pelztierzucht erfahren.

https://www.tierschutzbuero.de/aufsehenerregende-anti-pelz-aktion-auf-hamburger-rathausplatz/#aktionsvideo

Jetzt Video anschauen und teilen!

Wir stellen uns vor
Wir stellen uns vor
Um Ihnen einen besseren Einblick in unsere Arbeit und unser Team zu geben, stellen wir Ihnen nun jeden Monat einen Mitarbeiter aus unserem Team vor:

Ich bin Martha und erst seit 3 Monaten Mitglied des Tierschutzbüros. Mit Tatendrang setze ich meinen Job als Kampagnenkoordinatorin um und bin super happy, dass die Inhalte meines Jobs sinnstiftend sind! Mein Arbeitsalltag besteht aus den unterschiedlichsten Bausteinen: Ideenreichtum, Kreativität, Kommunikationsgeschick, Teamwork und Organisations-Skills. Besonders wichtig ist mir, dass ich durch meine Arbeit Menschen zu einem Umdenken bewegen kann und dass sich Menschen dazu inspiriert fühlen, das Tier – also das fühlende Lebewesen – hinter dem zu sehen, was sie essen, tragen oder auf andere Art und Weise konsumieren. Der nächste Schritt ist natürlich dann das Tier und die schrecklichen Haltungsbedingungen hinter der Salami auf dem Brot, dem Rührei am Morgen oder dem Pelzbesatz am Mantel zu erkennen. Step by step – so war es zu mindestens bei mir – wird bewusst, dass es tausende vegane Möglichkeiten gibt, sich super lecker zu ernähren oder sich stylisch zu kleiden. Das schönste Kompliment für mich ist die Aussage, dass jemand durch meine Kampagne aus Überzeugung zu einer veganen Lebensweise gefunden hat. Daran arbeite ich und bringe provokante Aufklärungskampagnen über Massentierhaltung und Pelz auf die Straßen und Bildschirme .Ich selbst habe tausend und ein Projekt auch in meiner Freizeit in der Pipeline. Kläglich versuche ich mir via YouTube selber Gitarre spielen beizubringen, sauge jede neue Information über das Leben von Frida Kahlo auf und liebe es zu reisen.

Freiheit sollte auch den Tieren gewährt sein – klingt pathetisch, ist aber so!

 Erfreuliche Neuigkeiten von Kuh Heidi
Erfreuliche Neuigkeiten von Kuh Heidi
Kürzlich berichteten wir darüber, dass es unserer kleinen Kuh Heidi nicht so gut ging und sie in die Tierklinik gebracht werden musste. Erfreulicherweise können wir Ihnen nun mitteilen, dass Heidi wieder gesund und munter aus der Tierklinik entlassen wurde!

Während Heidis Klinikaufenthalt konnte die geschwollene Fessel an ihrem Bein erfolgreich behandelt werden und durch weitere Tests ließ sich feststellen, dass ihr Gesundheitszustand stabil ist und momentan keine weiteren Untersuchungen durchgeführt werden müssen. Durch ihre Kleinwüchsigkeit bleibt es jedoch nicht auszuschließen, dass wir in Zukunft mit einer intensiveren medizinischen Versorgung für Heidi rechnen müssen, da ihre Organe unter anderen Bedingungen arbeiten, als bei völlig gesunden Tieren.

Wir schließen jedoch aus, dass Heidi unter ihrer körperlichen Einschränkung leidet. Ganz im Gegenteil hatten wir das Gefühl, dass Heidi ihren Aufenthalt in der Tierklinik mit Fassung getragen hat und sich nicht unterkriegen lies.

Dabei versuchten wir sie durch tägliche Besuche bei Laune zu halten und ihr die Zeit ohne ihre Herde so gut es ging erträglich zu gestalten.

Werden auch Sie Tierpate von unserer kleinen Kuh Heidi und lernen sie diese süße Persönlichkeit auf dem Lebenshof kennen!

 Online-Shop
 

https://www.tierschutzbuero.de/spenden/index.html

https://www.tierschutzbuero.de/foerderschaft/

 http://www.tierschutzbuero.de/shop2/

http://www.tier-patenschaft.de/

 Spendenkonto: GLS Bank
IBAN Nr.: DE 73430609674034730800
BIC: GENODEM1GLS
Gläubiger-Identifikationsnummer: DE95ZZZ00000598980
Alle Spenden sind steuerlich abzugsfähig
Deutsches Tierschutzbüro e.V.
E-mail post@tierschutzbuero.de
Telefon 030 | 2700496-0
Adresse Gubener Straße 47 / 10243 Berlin
1. Vors.: Jan Peifer
Einfach über PayPal spenden 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s