Holocaust geleugnet: Haftstrafe für „Honigmann“

Indexexpurgatorius's Blog

Während die Staatsanaltschaft bei Parolen wie „Juden ins Gas“, “Tod, Tod, Israel”, “Sieg Heil” und “Israel, Israel feiges Schwein, komm heraus und kämpf allein!” keine Volksverhetzung sieht, sondern dies nur Beleidigungen seien wurde der Homigmann zu acht Monaten ohne Bewährung verknackt, nur weil er angeblich den Holocaust verleugnet.

Ernst K., der „Herr der Bienchen“, wurde der Volksverhetzung für schuldig befunden, Gericht urteilt auf acht Monate Haft ohne Bewährung.

Weil er in einem Blogeintrag den vom Nazi-Regime durchgeführten Massenmord an Juden geleugnet hat, wurde ein bekannter deutscher Verschwörungsblogger nun wegen Volksverhetzung verurteilt. Wie „NWZ Online“ berichtet, hat das Landgericht Oldenburg eine Haftstrafe für Ernst K., auch bekannt als „Honigmann„, erlassen.

Damit wurde in zweiter Instanz das Urteil des Amtsgerichts Varel bestätigt, bereits dort war eine Haftstrafe von acht Monaten gegen den 70-Jährigen ausgesprochen worden. Im fraglichen Text auf seiner Website „Der Honigmann sagt“ soll…

Ursprünglichen Post anzeigen 188 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s