Vom Aussterben bedroht: Ist „Lazovka“ eine der letzten ihrer Art?

Amurtiger sind bald ausgerottet, wenn wir nicht schnell handeln.
Donate Now Facebook Follow on Twitter
„Lazovka“ ist einer der
letzten Amurtiger
in einem Rettungszentrum tief in den Wäldern Russlands lernt ein verwaistes Amurtigerjunges namens Lazovka alles, was es wissen muss, um in der Wildnis zu überleben.
Doch sie weiß nicht, dass das Überleben ihrer gesamten Art mit von ihr abhängt.

Es gibt nur noch etwa 500 Amurtiger. Helfen Sie, Lazovka und die anderen verbliebenen Amurtiger zu schützen?

https://www.ifaw.org/deutschland/secure/donate/das-uberleben-amurtiger-steht-auf-der-kippe

Ja, ich helfe

Mit Ihrer Spende tragen Sie dazu bei, Amurtiger wie Lazovka zu retten und so lange zu versorgen, bis sie eines Tages in die Wildnis zurückkehren können. Und Sie helfen uns, gefährdete und notleidende Tiere weltweit zu retten.

Jedes einzelne Tier zählt. Wenn eine Art wie der Amurtiger vom Aussterben bedroht ist, hat jedes einzelne Tier großen Einfluss auf das Überleben der Art.

Deshalb ist es so bedeutsam, dass wir Lazovka aufziehen und wieder in ein Schutzgebiet auswildern.

https://www.ifaw.org/deutschland/secure/donate/das-uberleben-amurtiger-steht-auf-der-kippe

Jetzt spenden

Ohne unsere Hilfe würde Lazovka nicht überleben. Sie war gerade erst vier bis fünf Monate alt, als wir sie allein auffanden und ins TRNGO-Tigerzentrum brachten, das vom IFAW unterstützt wird.

Wir wissen nicht genau, was mit ihrer Mutter geschah. Doch wir vermuten, dass sie von Wilderern getötet wurde.

Wilderern ist jedes Mittel recht, um an Fell, Knochen und Zähne der Tiger zu kommen. Sie töten jeden Tiger, den sie finden, und verkaufen ihre blutige Beute für horrende Summen auf dem Schwarzmarkt. Auch vor einer Mutter mit ihrem Jungen machen sie keinen Halt.

Wir setzen alles daran, die Wilderer zu stoppen. Sie können uns helfen, weitere Wildhüter auszubilden, um die Tiger und andere Tiere zu schützen, Zollbeamte zu schulen, damit sie illegale Wildtierprodukte erkennen und verwaiste Tigerjunge zu retten, zu rehabilitieren und in einer sicheren Umgebung auszuwildern.

https://www.ifaw.org/deutschland/secure/donate/das-uberleben-amurtiger-steht-auf-der-kippe

Jetzt helfen

Die Vorweihnachtszeit ist für uns besonders wichtig, um Spenden für notleidende Tiere zu sammeln. Sie haben uns bereits im letzten Jahr in der Vorweihnachtszeit unterstützt. Helfen Sie in diesem Jahr erneut, bedrohte Tiere zu schützen?

Ich danke Ihnen im Namen von Lazovka und all den anderen Tieren, die wir mit Ihrer Hilfe schützen können.


Azzedine Downes

IFAW Präsident
PS: Die Zeit bis Weihnachten ist für uns die wichtigste Zeit, um Spenden für den Schutz und die Versorgung bedrohter Tiere zu sammeln. Bitte helfen Sie den Tieren mit Ihrer Spende.

https://www.ifaw.org/deutschland/secure/donate/das-uberleben-amurtiger-steht-auf-der-kippe

Fotos: © TRNGO Center Tiger
Das Überleben der Amurtiger steht auf der Kippe
Für jede bedrohte Art gibt es einen kritischen Punkt, an dem jeder weitere Verlust zum Aussterben führen kann. Bei Amurtigern ist dieser Moment fast erreicht.
Die Rettung eines einzelnen Amurtigers wie Lazovka ist deshalb von immenser Bedeutung und ein Schlüssel für den Erhalt der gesamten Art.
Helfen Sie, Amurtiger zu schützen und Lazovka sowie andere notleidende Tiere zu versorgen.
Jeztzt Spenden

https://www.ifaw.org/deutschland/secure/donate/das-uberleben-amurtiger-steht-auf-der-kippe

Auch teilen hilft
Teilen
Teilen
Share by email
Vielen Dank für Ihre Spende an den IFAW. Die Spenden an den IFAW fließen generell allen Tierschutzprojekten der Organisation zu und werden jeweils dort eingesetzt, wo Geld am dringendsten benötigt wird.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s