Das politische Schubladendenken in den Kirchen überwinden

Alexander Schmidt | CitizenGO

Es darf nicht sein, dass theologische Fakuläten zur politischen Spaltung der Christen beitragen.

Wer Christen mit „Neue Rechte“ oder „Alte Linke“, „Wutbürger“ oder „Gutmensch“ und anderen Schubladen kategorisiert, grenzt zur Gemeinschaft gerufene Christen voneinander ab, Andersdenkende aus und schafft Spaltung statt Versöhnung. 

http://www.citizengo.org/de/pc/115249-das-politische-schubladendenken-der-kirche-ueberwinden

UNTERZEICHNEN
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s