Die Wissenschaft hat entdeckt, dass Liebe und Aufgeschlossenheit für die Wahrheit unsere Psi-Fähigkeiten verbessern

http://transinformation.net/die-wissenschaft-hat-entdeckt-dass-liebe-und-aufgeschlossenheit-fuer-die-wahrheit-unsere-psi-faehigkeiten-verbessern/

… Telepathie kann durch das Zusammenwirken kohärenter elektromagnetischer Felder erklärt werden

gefunden auf StillnessintheStorm, geschrieben von Justin Deschamps, übersetzt von Antares

Interaktionen zwischen elektrisch-dynamischen Systemen bieten eine Grundlage, um den so genannten telepathischen Kontakt zu verstehen, da lebende Wesen bioelektrischer Natur sind. Bemerkenswert ist, Ben Davidson von Suspicious Observers hat kürzlich ein ziemlich beeindruckendes wissenschaftliches Video über magnetische Verbindungen produziert, die stabile elektrische Ströme oder Schaltkreise unterbrechen, und die zwei oder mehr Systeme dazu veranlassen, sich auf eine ziemlich reaktive Weise wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Im Wesentlichen sind Stromkreise stabilisierte Flüsse von Elektrizität, die von einem Magnetfeld umhüllt sind. Plasmaströme, also Flüsse von Elektrizität, die durch magnetische Felder geführt werden, werden bei der Interaktion der Felder unterbrochen, was zu einer schnellen Neuorientierung des Stromflusses und der darin enthaltenen Informationen führt, was wiederum eine Restabilisierung veranlasst. Der daraus resultierende Effekt besteht darin, dass die beiden Felder kollidieren und ein neues Feld erzeugt wird, das durch die vorhergehenden Felder informiert ist. Dies erscheint dahingehend sehr interessant, wenn man bedenkt, dass das Leben auch eine Art Plasma oder Fluss von Elektrizität ist, der starke Magnetfelder erzeugt – beim Menschen, dieses Feld wird vom Herzen produziert und vom Verstand / Körper informiert.

Das obige Video stellt im Allgemeinen die Tatsache klar, dass im Weltraum elektrische Energie fliesst und für einen Grossteil der himmlischen Phänomene verantwortlich ist, die wir astronomisch am Himmel beobachten. Doch dies ist auch ein Anhaltspunkt dafür, wie interagierende Energiefelder, insbesondere unser Körper-Geist-System, Energie und damit Informationen über elektromagnetische Mittel übertragen – was gemeinhin als Telepathie oder Psi-Fähigkeit bezeichnet wird.

Um die Mechanismen der elektromagnetischen Informationsübertragung zwischen zwei Menschen oder einer Person und dem globalen Geist zu verstehen, wird ein Verständnis der bioelektrischen Felder hilfreich sein.

Bioelektrische Felder und Gehirn-Herz-Kohärenz

Das bioelektrische Feld ist eine Kombination aus individuellen Zellfeldern und dem Nervensystem im Allgemeinen, elektrolytischen Flüssigkeiten, die durch den Körper strömen, der Aktivität des Gehirns und der piezoelektrischen Pumpleistung des Herzens, die durch verschiedene Bewusstseinszustände geformt oder fokussiert wird. Dies kann gemessen werden, indem die Kohärenz oder die Resonanzen zwischen Herz (über das EKG) und Gehirn (über das EEG) untersucht werden. Die im bioelektrischen Feld eines Menschen fliessende Energie erzeugt ein Magnetfeld um dessen Körper herum, das die Fähigkeit besitzt, mit anderen Feldern zu interagieren, sei es mit dem von anderen Menschen, mit Technologie oder dem der Erde selbst (dem Erdmagnetfeld). Das bedeutet, dass unser Körper wie eine Sende- und Empfangsantenne fungiert, die Informationen durch magnetische Feldinteraktionen hoch- und runterladen kann.

Wenn du dich physisch mit einer anderen Person verbindest, vermischt sich ihr Magnetfeld mit dem deinen, und die daraus resultierenden Interaktionen verursachen eine Ausgleichsreaktion – Transfers von Information und Energie. Mit anderen Worten, wenn du dich einer anderen Person näherst und dich für sie öffnest, können die Informationen, die sich in deren Feld befinden, in deins „heruntergeladen“ werden.

Die Kohärenz zwischen Herz und Gehirn eines Menschen bestimmt, wie empfänglich dieser für fliessende Informationsflüsse ist. Wie offen wir uns dabei einem anderen Menschen um uns herum fühlen, ist ein Massstab für die Ebene unserer eigenen Kohärenz. Dies wurde durch die Forschung der CIA demonstriert, vor allem mit Ingo Swann, der Techniken des telepathischen Empfangs von Informationen entwickelte, das so genannte Remote Viewing.

Magnetfelder und Informationsaustausch

Als Swann während der Meditation in einen Theta-Zustand des Bewusstseins eintrat, vergrösserte sich die Kohärenz von Gehirn und Herz, und das gesamte bioelektrische Feld, das sein Körper produzierte, wurde kohärent. Dadurch konnte er Informationen interpretieren, die in sein Feld geladen wurden. Dies erlaubte ihm, Bilder im Geist eines anderen Menschen zu „sehen“, der sich im gleichen kohärenten Magnetfeld wie Swann befand. Die Informationen, die er erhielt, mussten von seinem Geist in der Art und Weise der Gestaltqualitäten oder der Bedeutungszusammenhänge interpretiert werden, die er zeitlebens entwickelt hatte – eine einzigartige Wissensbasis, die als Entschlüsselungsmechanismus fungiert. Dies deutet darauf hin, dass man sich selbst durch die Entwicklung akkuraten Wissens zu verbesserter Telepathie trainieren kann.

Swann war auch in der Lage, Informationen direkt aus dem geomagnetischen Feld (dem globalen Geist) zu sammeln, um Standorte und Positionen zu überprüfen, die nicht direkt mit einer anderen Person verbunden sind. Swann konnte einen Ort oder ein Objekt beschreiben, das er noch nie zuvor gesehen hatte, daher der Name Remote Viewing (Fernwahrnehmung). Je stärker die emotionale Ladung des Ziels, desto grösser Swann’s Fähigkeit, sie zu beschreiben.

Den telepathischen Kontakt verbessern

Die Schlüsselaspekte, die man hier verstehen muss, sind, dass der Bewusstseinszustand und die daraus resultierende bioelektrische Kohärenz des Körpers eines Menschen bestimmt, wie gut er Informationen aus dem umgebenden Magnetfeld empfangen kann – sei es von einem anderen Menschen oder von der Erde selbst. Darüber hinaus bestimmt der Fokus dessen Geistes auf ein Ziel (eine Visualisierung) und sein bereits vorhandenes Wissen, wie gut derjenige einen Sinn darin erkennen kann, was er empfängt.

Falls du zum Beispiel die ‚Erkenntnis‘ erhältst, dass dein Freund erkrankt ist, kannst du dies als einen zufälligen Gedanken abweisen, wenn du telepathischen Kontakt nicht für real hältst. Wenn du umgekehrt denkst, es ist real – wenn du auf derartige Einsichten achtest – kannst du sie als solche interpretieren, und indem du deinen Freund fragst, kannst du in Erfahrung bringen, ob er tatsächlich krank ist.

Hast du jemals bemerkt, dass, nachdem du Zeit mit einem Freund oder einem Geliebten verbracht hast, du dazu neigst, zu ahnen, was derjenige denkt, wie beim Vervollständigen der Sätze voneinander?

Die paranormale übliche Erklärung für dieses Phänomen scheint zum Teil durch die elektromagnetische Kopplung zwischen Körper-Geist-Feldern geregelt zu sein, die örtlich durch Nähe oder von Ferne durch Nutzung des Erdmagnetfeldes als Medium oder „Internet“ auftreten kann. Der telepathische Kontakt scheint in Abhängigkeit vom Rapport (der Übereinstimmung) zwischen einer Person und einer anderen / einer Population von Menschen verbessert oder verringert zu sein – insbesondere wie gut deine ideelle Sprache oder Gestaltqualitäten mit der des anderen übereinstimmen.

Um es einfacher auszudrücken, wenn du Zeit mit jemandem verbringst, lernst du denjenigen kennen (wie er spricht und denkt, basierend auf seinem Verhalten), und du kannst voraussagen, was er sagen wird oder wie er in einer ähnlichen Weise reagieren wird, die du vorhersagen kannst.

Dies ist eine Erklärung dafür, warum Kollegen, Freunde oder Liebende dazu neigen, Informationen so leicht innerhalb des ‚Geistes‘ auszutauschen, besonders nachdem sie sich kennen gelernt haben. Aber es gibt auch andere, weniger metaphysische Erklärungen.

Der Schlüsselfaktor, der die Telepathie fördert, scheint Offenheit oder Empfänglichkeit zu sein – oder genauer gesagt, die Resonanzen, die sich zwischen zwei Menschen bilden, die offen für einander sind – die Frucht der Gemeinschaft. Je mehr wir jemanden wirklich lieben, ihn so akzeptieren, wie er ist, desto kohärenter wird unser Energiefeld sein, wenn wir mit ihm interagieren.

Beschreiben wir dies noch einmal ganz klar.

alles lesen …

http://transinformation.net/die-wissenschaft-hat-entdeckt-dass-liebe-und-aufgeschlossenheit-fuer-die-wahrheit-unsere-psi-faehigkeiten-verbessern/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s