Der Friede

ich nahm mir auch das LIEBEN
ja, ich nahm es mir einfach
um den krieg zu beenden
endlich zu beenden
ich löste mich in ihm auf
zerrieb in ihm
dann geschah mein wunder
diese glühende helligkeit
zerriss feudvoll meine brust
und blieb

luise

Die Mitfühlenden

Ich der Friede
Hatte ein Gespräch mit dem Krieg
Sagen die Menschen doch
Der Krieg bricht aus

Ei wo warst Du denn
Vordem eingesperrt
Das Du Dich losreißen
Ausbrechen konntest

Der Krieg sah mir
Fest und klar in die Augen
Ich bin immer da bei Dir
Als Möglichkeit und trete in Aktion

Sobald Du den Weg
Der Wahrhaftigkeit verläßt
So nahm ich mir das Lieben
Zu Herzen immerda treu und wahr

Ursprünglichen Post anzeigen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s