§ 38 DriG Richtereid

(1) Der Richter hat folgenden Eid in öffentlicher Sitzung eines Gerichts zu leisten:
„Ich schwöre, das Richteramt getreu dem Grundgesetz für die Bundesrepublik
Deutschland und getreu dem Gesetz auszuüben, nach bestem Wissen und Gewissen
ohne Ansehen der Person zu urteilen und nur der Wahrheit und Gerechtigkeit zu
dienen, so wahr mir Gott helfe.“
 .
.
————————————————————————————————–
§ 61 Landesbeamtengesetz Diensteid
(1) Der Beamte hat folgenden Diensteid zu leisten:
„Ich schwöre,
das Grundgesetz für
die Bundesrepublik Deutschland und die Gesetze zu wahren
und meine Amtspflichten
gewissenhaft zu erfüllen, so wahr mir Gott helfe.
— haluise:: betrifft nur das unternehmen brd und seine agben —
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s