„Verhandlung“ über Antrag auf Unterhaltszahlung nach HLKO

News Top-Aktuell

Am Dienstag, den 28. November 2017, hat eine Verhandlung vor dem sogenannten „Sozialgericht“ Neubrandenburg (Gerichtsstraße 10) stattgefunden.

Die von Werner May gestellten Anträge und seine Ausführungen dazu finden sich hier: „klick“

31 Besucher(innen) waren anwesend, als der sogenannte „Richter“ Werner Mays Erläuterungen unterbrach (S. 9), in welchen es darum ging, ob wir grundgesetzgemäß gewählte Abgeordnete haben, die uns Gesetze aufzwingen, bzw. aufgezwungen haben.

Die Frage, ob das Zitiergebot beim Sozialgesetzbuch II und anderen Gesetzen beachtet wird, wollte der sogenannte „Richter“ nicht prüfen.

Die 12 Anträge des Werner May wollte er auch nicht erläutert haben.

Lieber werden gesetzwidrige Gesetze angewandt und gegen den Souverän verwendet, als dass ein sogenannter „Richter“ oder eine Verwaltungsscherge zugeben würde, dass der Gesetzgeber illegal tätig ist und ohne jegliche Legitimation gesetzwidrige Gesetze erlassen hat.

Werner Mays Ausführungen stehen jeder und jedem zur Verfügung und können gerne bei sogenannten „Gerichten“ oder anderen sogenannten „Behörden“ angewendet werden.

Die…

Ursprünglichen Post anzeigen 75 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s