Hoffnung fuer Streuner in Rumaenien | Tierschutznews im Dezember

Wenn diese Nachricht nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.

Tierschutznews im Dezember

 
Liebe Tierfreundin, lieber Tierfreund,

es gibt Hoffnung für die zahllosen Streuner in Rumänien: Wir konnten in der Region Harghita, wo schätzungsweise 30.000 Straßenhunde leben, den ersten Schritt zu mehr Tierwohl machen. Lesen und sehen Sie in einem Video vom Einsatz unseres Bildungsprogrammes »TIERÄRZTE WELTWEIT in Rumänien.

Außerdem berichten wir Ihnen in diesem Newsletter von einer weiteren Rettungsaktion unserer Partner in Vietnam: »114 Schuppentiere konfiszierten sie letzte Woche aus dem illegalen Wildtierhandel – nun arbeitet das Team auf Hochtouren, um die teilweise schwer verletzten Tiere zu versorgen. Bitte drücken Sie die Daumen!

Eine spannende Lektüre und eine schöne Vorweihnachtszeit wünscht
das Team der Welttierschutzgesellschaft 

PS: Sie suchen noch das passende Weihnachtsgeschenk? »Eine Patenschaft ist ein kleines Geschenk mit großer Wirkung: So machen Sie Ihren tierschutzbegeisterten Liebsten eine Freude und unterstützen gleichzeitig unsere Tierschutzarbeit.

Kampf gegen das Streunerleid in Rumänien

Bis zu 30.000 Straßenhunde leben in Harghita, einem Kreis in Siebenbürgen (Rumänien). Weil die Population so groß ist, leiden viele unter Krankheiten und sind in einem schlechten Zustand. Unser Bildungsprogramm TIERÄRZTE WELTWEIT hat sich diesem Problem angenommen und mehr als 30 rumänische Tierärztinnen und Tierärzte geschult. Einen Bericht des Einsatzes sowie ein Video aus Harghita finden Sie »hier.

Schwierige Zeiten in Vietnam

114 Schuppentiere in einem einzigen Kofferraum, dazu in enge Netze gepresst: Dieser schreckliche Fund ließ das Bereitschaftsteam unserer Partnerorganisation Save Vietnam’s Wildlife ausrücken. Ihr schneller Einsatz hat das Leben vieler – wenn auch leider nicht aller – Schuppentiere  gerettet. Lesen Sie hier die ganze »Geschichte dieser spektakulären Rettung.

Für Esel wie Adnan

Teilweise bis zu 18 Stunden am Tag schuften Esel in Afrika. Das Privileg einer tiermedizinischen Versorgung erhalten viele Tiere durch uns zum ersten Mal. Sehen Sie in unserer Bildergalerie, wie wir treuen Gefährten »wie dem Esel Adnan helfen.

Ameisenbär Igor ausgewildert

Eigentlich sollte Ameisenbär Igor von einem Wildtierhändler aus Surinam geschafft werden. Seine Verletzung am rechten Vorderbein wurde dann aber zum Glücksfall. Sie ermöglichte, dass Igor zu unseren Partnern des Green Heritage Fund Suriname gelangte und nach seiner Genesung ausgewildert werden konnte. Warum diese Geschichte aber auch eine traurige Seite hat, steht in unserem aktuellen »Bericht aus Surinam.

Die besten Tierschutzfilme

Der Winter ist da und somit die Zeit, um sich gemütlich vor dem Fernseher in Sachen Tierschutz weiterzubilden. Wir haben alles für Sie vorbereitet: Klicken Sie sich durch unseren Blogartikel der besten Tierschutzfilme und finden Sie neue und alte Filme und Dokumentationen zum Thema: »zum Artikel.
Plus: Gewinnen Sie »hier eine DVD unseres neuen Film-Tipps „Das System Milch“.

Kontakt
Tel.: +49(0)30 – 9237226-0
E-Mail: info@welttierschutz.org

Welttierschutzgesellschaft e.V.
Reinhardtstr. 10
10117 Berlin

Spendenkonto
Bank für Sozialwirtschaft
Spendenkonto: 804 23 00
Bankleitzahl: 370 205 00
IBAN: DE38 3702 0500 0008 0423 00
BIC: BFSWDE33XXX
Um Ihre Adresse zu ändern, klicken Sie hier. Um sich vom Newsletter abzumelden, klicken Sie bitte hier.
www.welttierschutz.org   |   Impressum   |   Kontakt   |   Spenden und aktiv werden
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s