Was das Philadelphia-Projekt mit der Merkaba zu tun hat …

Der Mensch - das faszinierende Wesen

Diese Woche sprach ich im Büro mit meinem Zimmerkollegen über seine Erkenntnisse, die er auf einem Kongress zum Thema Künstliche Intelligenz gewonnen hat. Er ging dorthin, da wir uns in den nächsten darum kümmern wollen, eingehende E-Mails automatisch dem passenden Vorgangsordner in dem Dokumentenmanagementsystem, das wir entwickeln, zuzuordnen.

In einem Vortrag erfuhr er, dass die rasante Entwicklung der Computer-Technologie schon so weit fortgeschritten sei, dass ein kleines Kästchen so groß wie die Faust inzwischen in der Lage sei, die geistige Leistung des Menschen während des Autofahrens zur Verfügung zu stellen. Mich überraschte das nicht unbedingt, hatte doch unsere Kanzlerin vor Kurzem Studenten mitgeteilt, dass das mit dem autonomen Fahren in Deutschland bald vorbei sei, siehe:

Ein anderer Forscher hat die Prognose aufgestellt, dass es nur noch bis 2060 brauche, bis der Zeitpunkt erreicht sei, an dem Maschinen schneller lernen und Neues erfinden werden, als es der Menschen in der Lage…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.510 weitere Wörter

Advertisements

2 Gedanken zu “Was das Philadelphia-Projekt mit der Merkaba zu tun hat …

    1. haha .. zum GLÜCK hat mer . k . elit . is Keinen einfluss auf DEINE MER KA BA, DEIN fahrzeug der LEBENDIGKEIT, uuuiiih

      „Es gibt viele Experimente von Seiten der Regierungen dieser Welt an der Bevölkerung, ganz zu schweigen von den Umweltproblemen auf dieser Erde. Dadurch, dass ihr die Macht des menschlichen Lichtkörpers kennt und nutzt, könnt ihr nicht nur euch selbst wieder ins Gleichgewicht bringen, sondern auch die ganze Welt. Genau auf dieses Thema, zu lernen, euren Lichtkörper einzusetzen und zu erfahren, wie das alles verändern kann mache ich hier aufmerksam. Ihr seid mehr als ihr wisst. Der Große Geist lebt in euch, und wenn die Voraussetzungen stimmen, ist durch euch alles möglich. Ihr könnt euch selbst und der Welt Heilung spenden und Mutter Erde bei ihrem Aufstieg in die nächste Welt behilflich sein, wenn eure Liebe groß genug ist.“

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s